Vienna International Dance Festival
11.7.–11.8.2024

Im Jahr 1984 gegründet hat sich das ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival zum größten Festival für zeitgenössischen Tanz und Performance entwickelt. Alljährlich präsentiert es im Sommer ein einzigartig vielfältiges Programm mit Performances, Workshops, Research Projects und musikalischen Acts.

Ab sofort beginnt der Vorverkauf für das gesamte Performance-Programm.

Video edit: Maximilian Pramatarov
KALENDER

HEUTE


PERFORMANCES

Alljährlich präsentiert ImPulsTanz in einer außergewöhnlichen Dichte mehr als 50 Produktionen von internationalen und österreichischen Künstler*innen und Compagnien in den Theatern und Museen Wiens.

Tickets für 51 Produktionen erhältlich

Ab sofort sind Tickets für alle 51 Produktionen der 47 Künstler*innen und Compagnien von ImPulsTanz 2024 erhältlich – online, telefonisch und an der Tageskasse! Im Programm finden sich 9 Uraufführungen von Dada Masilo bis Chris Haring, 37 österreichische Erstaufführungen von William Kentridge bis Lucy Guerin, 3 ImPulsTanz Classics von Estzer Salamon bis Davi Pontes & Wallace Ferreira und 11 Stücke der [8:tension] Young Choreographers’ Series von Deva Schubert bis j. bouey & Tyrone Bevans. Zudem lädt das Festival zu 6 Film- und Musikvideoprogrammen, einer Buchpräsentation und allabendlich in die ImPulsTanz Festival Lounge ins Burgtheater Vestibül. Am 9. und 10. August wird gleich zweimal hintereinander gefeiert – beim ImPulsTanz Soçial Weekender im Wiener Rathaus mit Nyege Nyege, UCHE YARA und vielen mehr.

Bis einschließlich 19. Juni gibt es einen Early-Bird-Rabatt mit 10 % Ermäßigung auf bis zu zwei Tickets pro Produktion!

Foto: Deva Schubert Glitch Choir © Frank Sperling

Festivaleröffnung im MAK

Am Donnerstag, dem 11. Juli eröffnet ImPulsTanz 2024 im MAK – Museum für angewandte Kunst. Ab 20:00 Uhr sind alle eingeladen, bei freiem Eintritt die partizipativen Installationen von William Forsythe zu besuchen und Teil der Choreografie zu werden. Seine großen Arbeiten City of Abstracts (2001), Nowhere and Everywhere at the Same Time, Nr. 2 (2013), Putting one foot in front of the other (2019) und Attempt to walk without a rhythm (2023) lassen uns u a. mithilfe von 400 von der Decke schwebenden Pendeln am eigenen Körper spüren, wie wir unsere Umwelt organsieren und von ihr organisiert werden. Die Installationen sind bis zum 18. August zu den MAK-Öffnungszeiten begehbar.
William Forsythe Choreographic Objects findet in Kooperation mit dem MAK – Museum für angewandte Kunst statt.

Foto: William Forsythe © Dominik Mentzos

PERFORMANCES SERVICE

 

WORKSHOPS & RESEARCH

157 internationale Dozent*innen und Choreograf*innen vermitteln in 254 Workshops und Research Projects im Arsenal ihr Wissen an Anfänger*innen und Profis.

Public Moves goes Linz

Nach einem erfolgreichen Start in Klagenfurt, ziehen die beliebten gratis Outdoor-Klassen von 13. bis 23. Juni weiter nach Linz. Vor dem Lentos Kunstmuseum geben renommierte internationale wie lokale Dozent*innen täglich in insgesamt 22 Tanzklassen um jeweils 17:00 und 18:45 Uhr Tanzinteressierten jeden Alters und Levels Einblicke in unterschiedliche Tanzstile. Von HipHop zu House bis African Dances und zeitgenössischen Tanz ist für jede*n etwas dabei. Public Moves wird unterstützt vom Innovationsfonds von Licht ins Dunkel und den Österreichischen Lotterien. Public Moves Linz wird unterstützt von der Arbeiterkammer Oberösterreich und findet in Kooperation mit dem Lentos Kunstmuseum Linz sowie mit dem Medienpartner Tips statt.

Foto: Silke Grabinger – HipHop Contemporary © yakoone

WORKSHOPS & RESEARCH KALENDER

SOÇIAL 

Das Musikprogramm lädt allabendlich Festivalgäste und Besucher*innen zu Konzerten und DJ-Sets in die Festival Lounge sowie an zwei Abenden zum ImPulsTanz Soçial Weekender im Arkadenhof im Wiener Rathaus.

Weekender

Weekender: 2 Tage im Rathaus & Vestibül

Am Festivalende kommt ein ganz besonderes Highlight: der ImPulsTanz Soçial Weekender am 9. und 10. August ab 21:00 Uhr im Arkadenhof im Wiener Rathaus sowie ab 22:00 Uhr im Burgtheater Vestibül! Der erste Abend liefert einen Showcase des ugandischen Kollektivs und Festivals für elektronische Musik Nyege Nyege – mit Phelimuncasi, Authentically Plastic und Catu Diosis – und einen unvergesslichen FM4 Friday mit gleich 8 DJs. Day 2 des Weekenders bringt neue Sounds und bekannte Gesichter mit Ivo Dimchev, Wandl und UCHE YARA sowie einen Abend hosted by Affine Records.

Foto: A-Side Party 2023, Peaches © yakoone

SOÇIAL KALENDER

AKTUELLES

AKTUELLES