You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

NEWS

Konzert-Performance von Clara Frühstück mit Tobias Leibetseder & Fritz Ostermayer "Melo, my Love"

Am 04. April 2018 ist Clara Frühstück gemeinsam mit Tobias Leibetseder und Fritz Ostermayer in einer emotionalen Konzert-Performance im MuTh-Konzertsaal der Wiener Sängerknaben zu erleben. In Melo, my Love spannt sich der musikalische Bogen von Bach bis hin zu klassischen "Ohrwürmern" und kammermusikalischen Live-Improvisationen mit Elektronikkünstler Tobias Leibetseder. Ausgewählte Texte, vorgetragen von Fritz Ostermayer, unterstreichen den performativen Charakter.

© The Humane Body

Publikation: “Dance & visual impairment"

Die digitale Publikation Dance & visual impairment  – For an accessibility of choreographic practices, produziert von Centre national de la danse und Cemaforre-European Centre for Cultural Accessibility im Rahmen des EU Projekts THE HUMANE BODY – ways of seeing dance, wirft Fragen dazu auf, wie unsere Sinne in der Tanzunterrichtspraxis einbezogen werden. In Betracht ziehend wie wir eine inklusivere Unterrichtsmethode für blinde und sehbeeinträchtigte Lernende entwickeln könnten bringt es noch weitere relevante Fragen ans Tageslicht. Publikation in englischer Sprache.

Serapions Ensemble "Der Ruf" © Odeon / Helmut Krbec

Serapions Ensemble "Der Ruf"

Am 15. Februar 2018 feiert das Serapions Ensemble unter der Leitung von Erwin Piplits die Premiere des letzten Teiles seiner Fidèles d’amour-Trilogie: Der Ruf. Mit einem fantasievollen Bühnenbild, außergewöhnlichen Choreografien und eigens komponierter Musik erschafft das Ensemble mit seiner unverwechselbaren Handschrift ein Stück voll szenischer Poesie. Der Ruf "fasziniert, umgarnt, berauscht" (Kronen Zeitung) und ist noch bis 31. März 2018 im Odeon zu sehen.

Volmir Cordeiro "L’œil la bouche et le reste" © Fernanda Tafner

The Humane Body präsentiert

Mit dem einjährigen EU-Projekt The Humane Body – ways of seeing dance haben sich die teilnehmenden Partner Kaaitheater Brüssel, CND Paris, The Place London und die Wiener Tanzwochen/ImPulsTanz zur Aufgabe gemacht, das Bewusstsein für Blinde und Sehbehinderte als Publikum für zeitgenössischen Tanz zu schärfen. Am 08., 09. und 10. März 2017 werden zwei der drei dafür erarbeiteten Koproduktion ihre Premiere am CND Paris feiern: Vera Tussings The Palm of Your Hand #2 und Volmir Cordeiros L’œil la bouche et le reste.

© mumok

mumok moves 2017/18 – Kunst- und Performanceworkshops für Alle!

Sechs zeitgenössische Künstler_innen aus den Bereichen Tanz/Performance und bildender Kunst laden zwischen 30. November 2017 und 01. März 2018 an drei Terminen ins mumok Atelier ein. Die Workshops sind bewegte dialogische Experimente für alle mit und ohne tänzerische oder künstlerische Vorkenntnisse. Diese Saison geht die Kooperation zwischen mumok und ImPulsTanz bereits in die dritte Runde.

Serapions Ensemble "Rebellion" © Odeon H. Krbec

Serapions Ensemble "Rebellion"

Auch im 2. Teil der großen Serapions-Ensemble-Trilogie Fidèles d'amour steht die Suche nach Erkenntnis und Liebe im Zentrum der Inszenierung. Das Serapions Ensemble verbindet in seiner neuen Inszenierung Rebellion Texte aus verschiedensten Epochen – von Boethius über Rilke bis hin zu Christine Lavant und H. C. Artmann – mit einem phantasievollen Bühnenbild, außergewöhnlichen Tanzgestaltungen und eigens komponierter Musik zu szenischer Poesie.
Zwischen 27. und 31. Dezember bietet der reisende Koch Patrick Müller im Anschluss an die Vorstellungen ein festliches 3-Gänge-Menü im Spitzer (ehemaliges Magazin im Odeon) an. Eine einmalige Gelegenheit, mit dem Serapions Ensemble und dem Odeon-Team zusammen den Abend ausklingen zu lassen!

Paola Stella Minni and Konstantinos Rizos © Marc Coudrais

EXERCE MA-Lehrgang "Research and Choreography" Anmeldestart

Der Master-Lehrgang exerce "Research and Performance" 2018/2020 des ICI – Centre Choreographique Nationale de Montpellier - Ocitanie unter der Leitung von Christian Rizzo, ist ein Programm in Zusammenarbeit mit der Paul-Valéry Universität Montpellier. Dieses post-graduate-Programm ist einzigartig in Frankreich und deckt sowohl praktische wie auch theoretische Aspekte von Choreografie ab. Der exerce Master-Abschluss ist ein guter Nährboden für zukunftsträchtige Neuerungen in den Bereichen Kreation und Choreografie. Bewerbungsschluss: 01. Dezember 2017.

Michael Laub / Remote Control Production "Fassbinder, Faust and the Animists" © Roger Rossell

Regisseur und Choreograf Michael Laub sucht nach einer Assistentin/einem Assistenten / Produktionsleiter_in

Jetzt bewerben!
Nähere Informationen findest du auf unserer englischen Webseite.
MORE

Trio Frühstück © Moritz Schell

Wir empfehlen: "Frühstück mit Schmalz"

Dienstag, 07. November, 19:30 Uhr, MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben

Garantiert anders als erwartet geht es zu, wenn schräge Töne von Bernhard Gander und Gerald Resch an die menschlichen Abgründe von Ferdinand Schmalz' Literatur geführt werden. Dass Texte und Musik einander dabei gegenseitig inspirierten, ist den drei Damen des Trio Frühstück zu verdanken, die diese drei unterschiedlichen Herren mit viel Liebe zum Absurden zusammenbrachten. Dazwischen gibt es Joseph Haydn zu hören.

© zara

Betreffend die Ereignisse rund um den danceWEB-Stipendiaten Mohamed Yousry Fathy Saleh:

Ausgehend von einem Vorfall mit der Polizei wegen angeblicher Missachtung einer roten Verkehrsampel am 22. Juli d.J. stand vonseiten des Betroffenen der Vorwurf von „Racial Profiling“ im Raum. Das Team von ImPulsTanz & danceWEB und Intendant Karl Regensburger haben seitdem den Betroffenen unter Einbeziehung von ZARA – Verein Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit als auch eine weitere Verfolgung dieses Sachverhaltes unterstützt. Es wurde demzufolge eine Richtlinienbeschwerde eingebracht, mit dem Ziel eines Vermittlungsgespräches zur Aufklärung des Sachverhalts.

 

GOOD TO KNOW

© ImPulsTanz

Werden Sie Club-Mitglied und erfreuen Sie sich an zahlreichen Vergünstigungen. Ab 1. Jänner 2018 sind die Club Cards 2018 online erwerbbar. HIER

REBECCA PATEK "ineter(a)nal f/ear" © MARIA BARANOVA

Anmeldungen für blumige oder informative ImPulsTanz-Post HIER

© Karolina Miernik

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.02.2018, 15:30 | Link: https://www.impulstanz.com/news/
NEWSLETTER ANMELDUNG
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival