WORKSHOPS & RESEARCH

HIGHLIGHTS

Symposium: LACE#2: Mediating Touch

Vom 26. bis 28. Juli bietet LACE#2 eine Reihe von Veranstaltungen mit Künstler*innen und Aktivist*innen, die ihre Forschungen zum Thema Gastfreundschaft und Berührung als vermittelnde Praxis vorstellen. Vom 29. Juli bis zum 2. August laden Residencies die Teilnehmer*innen ein, ihre Erfahrungen mit einigen Themen zu vertiefen. Alles dreht sich um die Praxis der verkörperten Beziehung und der relationalen Wissensbildung. Jetzt noch anmelden!

Foto: © idocde

Tanz und (Self-)Care

Unter den 268 Workshops und Research Projects finden sich in diesem Jahr auch einige Klassen, die einen Schwerpunkt darauf legen, den Körper in besonderer Weise auf das Tanzen vorzubereiten und ihr Augenmerk auf (Selbst-)Fürsorge zu legen. Claire Lefèvre bietet Care Work for exhausted Freelancers and overwhelmed Artists an, in Julischka Stengeles Workshop Perceiving the World – Performative Exercises for Care kann in Solo-, Duo- und Gruppenübungen das Zusammenspiel aus Zeit, Aufmerksamkeit und Körper untersucht werden und Christopher Matthews lädt für A Queer Houseparty: Weekender in einen inklusiven und intimen Raum für Queers ein.

Foto: Claire Lefèvre © Franzi Kreis

Mehr als 150 international anerkannte Dozent*innen und Choreograf*innen vermitteln ihr Wissen in über 250 Workshops und Research Projects in den großzügigen Studios im Arsenal. Kurse von Afro-Fusion und Butoh über HipHop und Club Styles bis Repertory und zeitgenössischen Tanz stehen Anfänger*innen, fortgeschrittenen Tänzer*innen sowie Profis offen.

Ab sofort sind alle Workshops und Research Projects online und buchbar.

KALENDERBUCHUNGSINFO
Filming: Maximilian Pramatarov & Emma Zimmel, Editing: Maximilian Pramatarov, Music: Jon Gravy – Here 2 Stay, Photo: yakoone
 

PROGRAMMSCHIENEN