You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

KRISTINA ALLEYNE

© Irven Lewis Photography
© Jean Louis Fernandez
© Jean Louis Fernandez
© Konnepics
© Konnepics

Afro-Fusion

Afrikanischer Tanz trifft auf zeitgenössischen Tanz

Dieser Workshop vereint mehrere Stile von Energien, um einen einzigartigen Stil der Afro-Fusion zu erzeugen. Durch Einflüsse traditioneller Formen aus Zimbabwe, Nigeria und Südafrika sowie westlicher Tanzstile, ist es eine motivierende, körperlich anspruchsvolle Tanz-Klasse, die Bewegungen zu unterschiedlicher Arten von Musik kombiniert und großen Spaß macht.

In dieser Klasse wirst du kreativen Ausdruck entwickeln, verbesserst deine Beweglichkeit, Kraft, Flexibilität, Koordination und dein Rhythmusgefühl. Körper-Isolations-Übungen und wellenartige Bewegungen der Wirbelsäule sind ein Bestandteil der Klasse. Du wirst Phrasen lernen, die auf der Grundlage des Warm-ups beruhen, die Bewegungsinterpretation und Genauigkeit fordern und fördern.
Musik und Rhythmus sind wichtige Aspekte der Klasse. Wir glauben, dass Musik das Herz und die Seele inspiriert.

Unser Stil ist geprägt von der Arbeit mit Choreograf_innen wie Gregory Maqoma (Afro-Fusion Dance), Bawren Tavaziva (ZW), Vincent Mantsoe (Afro-Fushion aus Soweto, Südafrika), Vocab Dance Company (eine Compagnie in London, die afrikanische, zeitgenössische und urbane Tanzformen vereint) und Frititi Traditional African Drumming & Dance Ltd. (gegründet vom Ghanaer Nii Tagoe).

Devising Techniques

Es handelt sich um einen Kreativ-Workshop, der in vier Sessions geteilt ist. Jede der Sessions konzentriert sich auf verschiedene Aspekte, wie die Arbeit in Kontakt mit Anderen, Rhythmus, Aufgabenstellungen und Emotionen. Die Sessions bieten Zeit und Raum, verschiedene Möglichkeiten ausprobieren zu können, um außergewöhnliche und unvorhersehbare Bewegung zu kreieren. Den Teilnehmer_innen wird ermöglicht, ihre eigenen Interessen / Stil zu entwickeln und in Bewegung umzusetzen. Verschiedene Aufgaben entfachen und fordern den kreativen Geist.
Wir werden mit der Kunst von Intention / Ehrlichkeit der Bewegung spielen und erforschen wie Emotionen in Bewegungsmaterial umgewandelt oder als Stimuli genutzt werden können. Diese Klasse ist für die Teilnehmer_innen, die gerade ihre persönlichen Bewegungsstile, und ihre eigene Entwicklung entdecken, um sich in Auditions und kreativen Prozessen zu verbessern. Angehende Choreograf_innen, die ihre kreativen Methoden ausprobieren wollen, und Lehrer_innen, die Inspiration für das Entwickeln von Bewegungsmaterial benötigen. In diesen Sessions erkunden Teilnehmer_innen viele Möglichkeiten, wie man für andere / eigene Soli / für Gruppen und Partnerarbeit Tänze kreiert.

Dynamics, Rhythm and Texture

Dies ist eine sehr physische zeitgenössische Klasse, die starke, komplexe und technische Sequenzen in und aus dem Boden beinhalten wird und den Fokus auf Leistung/Ausdauer und Engagement während der gesamten Session hat sowie Zeit für Improvisation zur eigenen Weiterentwicklung bietet.

Die wesentlichen Faktoren für den Workshop sind, den kreativen Geist, Leidenschaft, Entschlossenheit, Kraft, Musikalität und vor allem eine Absicht/Ehrlichkeit der Tänzer_innen weiter zu entwickeln, um Entscheidungen während der Session leichter fällen zu können.

Unser Stil ist inspiriert von der Arbeit mit Akram Khan (Mischung aus Kathak und Contemporary Dance), Retina Dance Company (Release und Contact Improvisation), Gregory Maqoma (Afro-Fusion Dance) und Henri Oguike (Klassischer und Zeitgenössischer Tanz basierend auf Forsythe und Cunningham Techniken).

ARTISTBIO: Kristina Alleyne

Kristina Alleyne wurde in London geboren und begann ursprünglich eine Karriere als Sportlerin. Kristina studierte zwischen 2003-2005 an der BRIT School of Performing Arts und Technologie (BRITS) und zwischen 2005-2008 an der Northern School of Contemporary Dance (NSCD) in Leeds.

Kristinas Tanzerfahrung begann durch HipHop, wo sie bei der Compagnie Boy Blue Entertainment und der internationalen Compagnie Dance2Xcess tanzte. Nach ihrem Abschluss arbeitete/tourte sie mit der Post Graduate Company Verve 2009, Tavaziva Dance, Frititi African Traditional Drumming & Dance Ltd., Arthur Pita, Retina Dance Company, Ijad Dance and Technology Company, Henri Oguike Dance Company, Helen Parlor und ACE Dance and Music, Thomas Michael Voss und Chisato Minamimura.

2011 wurde Kristina Mitglied der Akram Khan Company für das Stück „iTMOi“, performte bei dem von Akram Khan choreografierten Teil der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2012 in London und unterrichtete im Rahmen von A.K.C.T. Workshops auf internationaler Ebene. 2014-2016 tourte sie mit der Reprise der Produktion „Kaash“.

2014 wurde die ALLEYNE DANCE Company für Performance und Lehrtätigkeiten gegründet. Alleyne Dance arbeitete mit und für Dance Mission (San Francisco, US), GLL Sportathon (London, UK), B40 Youth Group, Academy of Performing Arts (London, UK), CAT Schemes (London/ Nottingham/ Birmingham/ Manchester/ Leeds), Dance 4 (Nottingham, UK), Bird College (London, UK), The Brits School of Performing Arts and Technology (UK), Hot House Dance (UK), Turnstyles (UK), Vocab Dance Company (UK),London Studio Centre’s Saturday Associate Programme, Sanjuta Banerjee Youth Groups, Aakash Odedra, Aditi Mangaldas und GDA Professional Class, Fontys Dance Academy (Tilburg, NL), CodArts (Rotterdam, NL), Open Dutch Convention (Amsterdam, NL), In Love Festival (Toronto, CA), Karlovac Dance Festival (HR), SEAD (AT), Dance Nuclus (Singapore), Disha Dance (India) und Luca Tanzworkshop (Stuttgart, DE). Derzeit arbeiten Alleyne Dance an dem Duett „A Night's Game“, das bereits in Wien, Toronto und in Spanien präsentiert wurde. Alleyne Dance gewann sehr positive Resonanz vom Publikum: bewegend, emotionsgeladen und inspirierend. 2017 wird ALLEYNE DANCE in Indien, der Schweiz, Malta, in Montreal performen und Workshops leiten. Im Sommer kehrt sie zur HJS Summer Intensive (Amsterdam, NL) sowie zu ImPulsTanz zurück.
 
 

GOOD TO KNOW

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

REBECCA PATEK "ineter(a)nal f/ear" © MARIA BARANOVA

Anmeldungen für blumige oder informative ImPulsTanz-Post HIER

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 21.07.2018, 07:43 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2018/artist1374/