You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

RAIMUND HOGHE (DE)

Lettere amorose, 1999-2017

ImPulsTanz2017

Wer erinnert uns noch an Yaguine Koïta und Fodé Tounkara, zwei Teenager, die 1999 als blinde Passagiere auf einem Flug von Guinea nach Europa erfroren sind? Raimund Hoghe tut es in diesem tief berührenden Solo aus demselben Jahr, denn da liest er den Brief an die „Verantwortlichen in Europa“ vor, der bei den ums Leben gekommenen Geflüchteten gefunden wurde. Er wirkt, „als sei er heute geschrieben“, sagt Hoghe. Er liest politische Briefe, Zeugnisse der Sehnsucht nach einem anderen, besseren Leben. Ein Meisterwerk künstlerischer Empathie.

Österreichische Erstaufführung

 

GOOD TO KNOW

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie HIER.

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 15.12.2019, 12:32 | Link: https://www.impulstanz.com/videogallery/aid4935/