You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

NEWSLETTER ARCHIVE 2008
July, 2008

Über das neue Perverse, Air Compression und die Tragik im Tanz

Jeden Tag explodiert wo etwas, Frauen werden zu Waffen umfunktioniert und überall fehlt's an Kleidung.

Klingt nach CNN. Ist aber ImPulsTanz. Wo heute Doris Uhlich und Matija Ferlin die heißersehnte JungchoreografInnenreihe 8:tension+ im Theater eröffnet (Ibrahim Quraishi wummt weiter täglich zu mittag und um MItternacht).

http://www.impulstanz.com/festival08/performances/id76/

Die sind jetzt blöderweise ausverkauft. ABER: andere sind's noch nicht. Zum Beispiel Hans Van Den Broecks "Settlement", das wochenends im WUK eine in zwei Workshopwochen erhackelte Tanztheaterperformance hinwuchtet. Worüber Frances "I whore for art" D'Ath von Beginn an bloggt. Mehr über "lapdancing Martha Graham" oder "the perpetual unknowingness of what time it is" im supernaut.
Und die Zusatzperformances hat ImPulsTanz ja auch nicht zum Spaß erfunden. Jan Fabre am 25.7., zu Beispiel. Oder die heute ausverkaufte Doris Uhlich am 30.7., an dem auch Tony Rizzi zusetzte. Na, und Ko Murobushi, am 1.8., unbedingt. Eben.

http://www.impulstanz.com/festival08/performances/program/listall/
http://supernaut.info/

Gebloggt, nicht geschlafen, wird natürlich auch im Rahmen des Choreographers' Venture-Projekts "Sweat" - eine Tanzfilmproduktion, die verlässlich alle Klischees bedienen wird, und am Ende (8. August, mitternachts) eine Neudeutung von "Fame" in Richtung zeitgenössischer Tanz an die Kasino-Wand zu werfen gedenkt, die uns nicht wurscht bleiben wird, ja ja. Nachdem JLG ja nicht irgendwer ist, kommen natürlich "a gun" und "a girl" vor, aber schon auch Lacan, Carwash und DD Dorvillier als russische Ballettlehrerin (ins puertorikanische gelehnt, mitunter, wiewohl).

http://www.sweat-themovie.org

Doch ich greife vor.

Schon jetzt und zwar voll & tief greifen AgentInnen von Corpus in das ImPulsTanz-Workshopfestival samt seiner ProtagonistInnen ein. Im Rahmen des Projekts "Minds in Motion" hat's dort Binsenweisheiten wie "everybody knows that conventional is the new perverse“ (© Mårten Spångberg) ebenso wie Kunstlebensratgaben - "Air compression and breath control. No failure. The love is in the work; the work is in the love." (© DD Dorvillier, diesmal als ganz sie selbst) und "Motion-Motley-Motor"-Fotos von David Bergé & Jack Hauser.

Vor allem aber viel Hintergrund zu den momentan laufenden Workshops und denen, die sie laufen. Und damit eine innige Einladung sowohl zur Lesung als auch zur Besichtigung oder sogar Buchung.

http://www.corpusweb.net
http://www.impulstanz.com/festival08/workshops/

Dieses Interesse will auf Trab gehalten werden: auch ImPulsTanz-Research setzt zu: Penny "In order to fuck with your identity, you need to have one" Arcade, New Yorker Performing-Arts-Ikonin mit Andy Warhol in der Bio, ist zwar momentan noch am Feinschleifen ihrer Rolle in Tony Rizzis "Snowman Sinking", gibt aber dann vom 4.-8. August im Rahmen eines Coaching Projects alles zum Thema "Individuality, Identity and Authenticity". Und alles ist bei Penny ziemlich viel. Ein Anfang wär mal hier:

http://www.impulstanz.com/festival08/research/coachingproject/191/

Und auch wenn Sie das jetzt noch nicht wissen können: heut abend um 18 Uhr regnet's in Wien, bei 16 Grad. Das ist nun zugegebenermaßen massiv unsuper für etwaige Gastgartenabende, Espadrilles und auch Teekerzen, aber nahezu ideal für Tanztalks. Und zufällig findet grad dann einer statt, Wahnsinn, oder? Nämlich werden Franz Anton Cramer und Tiago Bartolomeu im project space der Kunsthalle Wien das JungkritikerInnenprojekt "Critcal Endeavour" vorstellen. Und damit einen Reigen weiterer Gespräche eröffnen (u.a. mit Pieter T'Jonck, Alice Chauchat und anderen Menschen mit musikalischen Namen).

http://www.impulstanz.com/festival08/extras/talks/

danceWEB, Host o.a. Talks, zeitigt dank seiner 66 momentan in Wien gastierenden StipendiatInnen auch noch The Association of Neos Antropos, The Festival of Short Pleasure, of The Shade Service, The Initiative of Giving Bodies, The Computer Babysitting Service uvm, aber wer soll sich denn alles merken. Erleben Sie's einfach! Jetzt!

Sowieso Karl Valentin: “Man sollte die Dinge nicht so tragisch nehmen wie sie sind”


Juice

GOOD TO KNOW

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© Karolina Miernik

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 14.10.2019, 08:11 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2008/newsletter/id961/