You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

WORKSHOPS 2006

Martin Gruber
© Martin Gruber

Martin Gruber

Grammar of Feet
Suzuki Method

Suzuki-Training, auch „Grammatik der Füße“ genannt, wurde von dem japanischen Regisseur Tadashi Suzuki als dynamische Gruppenübung für seine Schauspieler und Tänzer entwickelt. Das Training ist in der Art einer Performance angelegt. International findet die Suzuki-Methode immer mehr Eingang in die Ausbildung darstellender Künstler.
Der stil- und spartenübergreifende Ansatz und die Entstehung des Trainings sind zeitgenössisch, seine besondere Ausdruckskraft und hochenergetische Wirkung beruhen auf der Integration archaischer Rituale. Es wird eine sinnliche, vitale Kraft und Achtsamkeit (ki’ai) geschaffen. Die Präsenz und Durchlässigkeit der Gruppe und jedes Einzelnen erhöhen sich in kurzer Zeit spürbar. Strenge Form und spontanes Handeln vereinen sich impulsiv zu einem wirkungsvollen, theatralen Ausdruck. Den eigenen Möglichkeiten, sich jenseits von gewohnten Mustern zu entwerfen, eröffnen sich neue Spielräume.
Die Bewegungsabläufe zeichnen sich dadurch aus, dass sie in keiner Weise auf das gängige Gestenvokabular des Theaters übertragbar sind. Sie lassen sich nicht mithilfe von vertrauten Bewegungsschemata durchstellen. Die Form dient als ein Medium, für sich selbst Klarheit, Einfachheit und die Wirkkraft des Weglassens zu entdecken. Unterschiede zwischen persönlichem Entwurf und tatsächlicher Handlung verringern sich im Lernprozess.
Martin Gruber hat die Suzuki-Methode aufgrund seiner langjährigen Erfahrung mit modernen Ansätzen in der Körperarbeit erweitert und modifiziert. Im Vordergrund steht ein effizienterer Umgang mit Stimme und Körper, der extensiven Einsatz und intensives Spiel erlaubt, ohne Verschleiß und Verletzungen Vorschub zu leisten. Neben einem speziell entwickelten Warm-up wird das Gruppentraining ergänzt durch individuelle, funktionale und strukturelle Arbeit direkt am Körper (Talmi-Methode).
Bitte mitbringen: bequeme Trainingskleidung und eine Decke.
ArtistBio: Martin Gruber
Workshopübersicht 2006

GOOD TO KNOW

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© Karolina Miernik

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© ImPulsTanz

Werden Sie Club-Mitglied und erfreuen Sie sich an zahlreichen Vergünstigungen. Unsere drei verschiedenen Club Cards sind online erwerbbar. HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 17.11.2018, 12:23 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2006/workshops/id779/