EMP

Embodied Myoreflex Therapy Practitioner Certification
November 2024 – Mai 2027

  1. Allgemeine Informationen
  2. Kursumfang
  3. Lehrende
  4. Kurssprachen
  5. Termine
  6. Registrierung & Kosten
  7. Voraussetzungen

EMP ist die Weiterbildung für alle Tanz- und Bewegungspraktiker*innen, Kunst- und andere Pädagog*innen, Künstler*innen, Therapeut*innen, Sozialarbeiter*innen, die eine effektive, praktisch anwendbare „embodied practice“ erlernen wollen. Zertifizierte Myoreflex-Practitioner, die die neuro-myo-fasziale Bewegungspraxis verwenden, sind in der Lage, das gesamte Bewegungspotenzial von Klient*innen freizusetzen und mit einer Vielzahl von Problemen wie Bewegungseinschränkungen, Schmerzen, Traumata und dysfunktionalen Bewegungsgewohnheiten umzugehen.

Durch die Integration von sechs individuell gewählten ImPulsTanz Workshops in die EMP-Ausbildung entwickeln die Absolvent*innen des Programms ein spezifisches berufliches Profil, das über die therapeutischen Aspekte der Myoreflex-Praxis hinausgeht und sie in die Lage versetzt, das detaillierte physiologische Wissen in der pädagogischen, künstlerischen und gemeinschaftlichen Arbeit anzuwenden. Die fühlenden, denkenden und handelnden Körper von Praktizierenden und Klient*innen entfalten reichhaltige innere und äußere Beziehungen und stimulieren die Handlungs- und Reaktionsfähigkeit. Gemeinsam schaffen sie einen öko-somatischen Lebensraum – eine „tensegrische“ Verkörperung.

Die Lehrenden des Programms sind Vorreiter in ihrem Fachgebiet. Sie verfügen über jahrzehntelange Lehrerfahrung und sind lern- und prozessorientierten Ansätzen sowie einer reflektierten Kommunikation verpflichtet.


KURSUMFANG* (600 Stunden)

Erweiterte Myoreflexpraxis (360 Stunden):

  • Einführung in relevante anatomische, physiologische und pathologische Konzepte
  • Biomechanik/Biokinematik
  • Prinzipien der Myoreflextherapie
  • Anatomie des bewegten Körpers
  • Anatomische Züge (Myofasziale Verbindungen)
  • Grundlagen der relevanten Neurophysiologie und Neuroanatomie
  • Schmerz- und Bewegungsmodelle mit horizontalen und vertikalen Vernetzungstheorien
  • Simulierte Bewegung und Palpation
  • Wegbereitung zu einem neuen Verständnis von Krankheitsbildern und von Wegen zur Herstellung von Gesundheit
  • Grundlagen der Neuromuskulären Traumatherapie (NMTT)
  • Einschlägige konzeptionelle Modelle der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
  • Myoreflextherapie bei psychosomatischen Fragestellungen
  • Praxis und Reflektionen
  • ImPulsTanz Student School (Praktikum)
  • Lerngruppen
  • Ethik der Praxis und professionelles Verhalten
  • Examen mit Zertifizierung zum Embodied Myoreflex Practitioner (Theorie und Praxis)

Tensegric Embodiment (240 Stunden):

  • Myofaszien in der Bewegung (Tensegrity-Prinzip, Flüssigkristalle, Kommunikations- und Transformationssysteme)
  • Bewegungsanalyse
  • The Psoas Connection 
  • Anatomy Trains (myofasziale Linien) in Bewegung
  • 6 Workshops bei ImPulsTanz nach Wahl (z. B. Alexander-Technik, Body-Mind Centering, Feldenkrais oder andere somatisch orientierte Kurse)
  • Neuro-myo-fasziale Tonusmodulation
  • Somatisch basierte Improvisation und Komposition
  • Berührung und Bewegung
  • Praktiken der Aufmerksamkeit
  • Der Körper in seinem öko-somatischen Lebensraum (ortsabhängige und relationale Aspekte)
  • Didaktik des Somatic Movement (Studierenden-zentriertes Lernen und Lehren)
  • Einführung in eine kritische Theorie und Geschichte von Somatics
  • Gruppenprozesse/Strategien der gewaltfreien Kommunikation
  • Praktiken des Unterrichtens, der Therapie und des künstlerischen Gestaltens


LEHRENDE

Dr. Kurt Mosetter (DE)
Begründer der Myoreflex-Therapie, Leiter des Zentrums für Interdisziplinäre Therapien Konstanz und Autor. Siehe myoreflex.net

Kerstin Kussmaul, PhD (AT/DE), RSMT/RSME
Myoreflex-Dozentin, somatische Bewegungspraktikerin und -lehrerin, Myofaszienforscherin, Akupressurpraktikerin. Entwickelte eine queer-feministische Öko-Somatik, die auf myofaszialem Handeln basiert. Investiert in transdisziplinäres Denken und kollaboratives Handeln. Siehe auch fasciamatters.info, artisumbria.com

Dr. Philipp Kull (AT/DE)
Arzt und (Sport-)Physiotherapeut, spezialisiert auf die konservative Behandlung von Verletzungen und Überlastungssyndromen des Bewegungsapparates sowie seit vielen Jahren begeisterter Myoreflextherapeut.

Maud Paulissen (AT)
Myoreflex-Therapeutin, Tanz- und Klavierstudium, Chladek-Technik, langjährige universitäre Lehrtätigkeit in Bewegungs- und Tanzpädagogik und kreativem Prozess, Bewegungsarbeit mit geistig behinderten Erwachsenen, Mentorin/dramaturgische Beratung.

Sylvia Scheidl (AT)
Sylvia Scheidl praktiziert Tanz/Bewegung, inspiriert von Contact Improvisation, erfahrungsbasierter Anatomie, Ideokinese und Body-Mind Centering. BA Dance, MA Zeitgenössische Tanzpädagogik, EMP. Teil des Kollektivs SomEx und Co-Kuratorin des ImPulsTanz Symposium of Dance and Other Contemporary Practices.

Mariella Greil, PhD (AT)
Senior Artist am Angewandten Performance Laboratory, internationale Lehrtätigkeit und Research Mentoring, Musiktherapeutin, EMP. In der künstlerischen Forschung auf zeitgenössische Performance fokussiert, insbesondere auf Verästelungen vom Somatischen ins Choreografische und Ethische. http://mariellagreil.net/ und https://apl.uni-ak.ac.at/

+ Fakultät des Zentrums für interdisziplinäre Therapien Konstanz, Fakultät ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival & Gastlehrer*innen


KURSSPRACHEN

Englisch und Deutsch
Die Lehrkräfte sind deutsch- und/oder englischsprachig. Ab drei englischsprachigen Teilnehmer*innen wird der Kurs auf Deutsch und Englisch abgehalten. Deutschsprachige Vorträge werden auf Englisch übersetzt, englische Vorträge werden auf Wunsch auf Deutsch zusammengefasst, schriftliche Materialien werden zweisprachig zur Verfügung gestellt.


TERMINE

23.–27.11.2024 (Wien)
2.–5.1.2025 (Wien)
20.–23.3.2025 (Wien)
25.5.–1.6.2025 (Artis Umbria, IT)
2.–5.8.2025 (Wien)
26.–30.11.2025 (Wien)

2.–5.1.2026 (Wien)
3.–6.4.2026 (Wien)
24.–31.5.2026 (Artis Umbria, IT)
3.–6.8.2026 (Wien)
26.–29.11.2026 (Wien)
2.–5.1.2027 (Wien)
26.–30.3.2027 (Wien)
6.–9.5.2027 (Wien)

+ 6 Workshops während ImPulsTanz 2025 und 2026
+ Wöchentliche Online-Einheit (kann als Aufzeichnung angesehen werden)


REGISTRIERUNG & KOSTEN

Kosten: € 9.460,– gesamt

Anmeldeschluss: 25. August 2024
Anmeldegebühr (wird von der Gesamtgebühr abgezogen): € 760,–

Inbegriffen: Zertifizierung, Skripte und Materialien
Nicht inbegriffen: Reise, Unterkunft, Verpflegung
Erschwingliche Unterkunft und gesundes Essen werden in den Italien-Intensiven angeboten.

Monatliche Zahlungen per Lastschrift ohne Aufschlag: 1.11.2024–1.11.2026 (25x): € 348,–
Alternativ: drei Zahlungen in Höhe von € 2.900,–, zu zahlen am 1.11.2024, 1.11.2025 und 1.11.2026

Es werden zwei Volunteer Positions (ermässigte Kursgebühr) angeboten. Außerdem können Tipps bezüglich einer Ko-Finanzierung unter vita@artisumbria.com eingeholt werden.

Maximale Teilnehmer*innenzahl: 18
Die Anmeldungen werden (vorbehaltlich der Bestätigung) in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldegebühr berücksichtigt.


VORAUSSETZUNGEN

1) Künstlerischer, medizinischer, therapeutischer, pädagogischer, sozialer oder ökologischer Hintergrund
2) Ein Motivationsschreiben und ein Lebenslauf an workshopoffice@impulstanz.com

Eine Kollaboration von ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival (AT) & Dr. Mosetter Prinzip; Vesalius (DE)

*Kursinhalte können angepasst werden

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 14.04.2024, 14:12 | Link: https://www.impulstanz.com/emp/