Lilach Pnina Livne (IL)

AKTUELL

BIOGRAFIE

Lilach Pnina Livne ist Künstlerin, Choreografin, Tänzerin sowie die Begründerin der Bewegungs- und Choreografiemethode: Spirit Dance.
Im Jahr 2021 eröffnete Livne eine neue Kunstinstitution namens LILACH PNINA LIVNE in Dror 7, Jaffa, Israel.
Die Institution umfasst vier Hauptelemente: eine Galerie, eine Schule, ein Magazin und ein Studio:
The Performative Exhibition Gallery: Hier werden nur laufende performative Ausstellungen gezeigt.
De Spirit: Schule für neue Wege und Beziehungen in der darstellenden Kunst, Choreographie und Tanz.
Better FUTURE: ein internationales Magazin für innovative Ansätze in der performativen Praxis.
Livne's Studio: Praxis und Theorie.
Die Institution ist eine unabhängige Initiative, die aus Livnes Bedürfnis heraus entstanden ist, eine neue Art von System zu schaffen – ein System, das neue Arten von Beziehungen unterstützt: zwischen Tänzer*in und Choreograf*in, zwischen Künstler*in und Institution, zwischen Künstler*in und Kurator*in, zwischen Erlebnis und Zuschauen, zwischen Praxis und Performance. Die Institution ist ein forschungsprozessbasiertes Projekt, das Grenzen überschreitet und bereit ist, die Art und Weise, wie wir Kunst produzieren, konsumieren und uns mit ihr auseinandersetzen, zu erweitern und auf diese Weise eine „kontinuierliche Beziehung“ mit der Kunst selbst und ihrem Publikum zu schaffen.

Livnes Praxis konzentriert sich auf die Beziehung zwischen Choreografie, Philosophie und Religion und hinterfragt die Möglichkeit, durch Kunst andere Lebensformen zu erfinden. Livne behandelt das Medium der Performance als ein Feld, auf dem wir unser „Körper-Sein in der Welt“ praktizieren können, und ihre Methode bietet eine Umkehrung der Logik der Bilderzeugung, die dazu beiträgt, verschiedene Arten von Realitäten, Gruppen, Gangs, Organisationen, Foren, Kulten usw. zu manifestieren.

Livne kreiert Performances, Ausstellungen, Partys, Konferenzen, Gebete, Bücher, Schulen, Labore und präsentiert in Kontexten der bildenden Kunst, der Philosophie und des Tanzes, wie z. B. auf der 20. Sydney Art Biennale, Australien, der Coventry University UK, dem CCA TLV und anderen. 2018 wurde ihr Praxisbuch Prayer for the Abstract veröffentlicht.

Livne arbeitet auch in Einrichtungen für gefährdete Jugendliche, wo sie ihre künstlerische Forschung zum Thema Sehen – Gesehen werden in die Sozialarbeit mit einbringt. Sie studierte Choreografie an der School for the Arts in Amsterdam – SNDO, experimentellen Tanz an der SEAD, Österreich, und Philosophie (Ästhetik, Religionen und Gender Studies) an der Universität Tel-Aviv. Im Jahr 2012 erhielt sie das danceWEB Stipendium im Rahmen des ImPulsTanz Festivals.

10.04.2022

Tal Michael Haring
Tal Michael Haring

ARCHIV

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 19.08.2022, 21:58 | Link: https://www.impulstanz.com/artist/id1581/