You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

OPEN DOORS

© Kat Reynolds
© Kat Reynolds

Das Workshopzentrum Arsenal

Unsere lichtdurchflutete Workshop-Location, die wir dank der ART for ART und dem Burgtheater bereits zum 20. Mal bespielen können, ist nicht einfach nur eine Ansammlung von Tanzstudios, sondern die Seele des ImPulsTanz-Tagesprogramms. Das Arsenal ist gleichzeitig Hotspot und Oase: allwöchentlich tummeln sich hier über 1.000 Tanzmenschen aus knapp 90 Ländern, um nicht nur die 220 Workshops, sondern auch ihre gegenseitige Anwesenheit zu genießen! Die von francophil bespielte Cafeteria lädt in den Workshop-Pausen Auge und Magen zum Bleiben ein, es gibt WLAN, Kinderbetreuung, Bodywork/Massage und gleich nebenan einen Park. 

Open-Doors-Spirit

Die meisten Workshops im Arsenal können auch einfach zum Zuschauen besucht werden. Die Studios sind riesig, es ist genügend Platz, um am Tanzteppichrand zu sitzen, ohne dabei die Klasse zu stören. Folge den Bewegungen in deinen Gedanken, hol’ dir Lust auf’s Selbertanzen und lass dich von der (Live-)Musik davontragen! 

Die Open-Doors-Events

Folgende Events eignen sich hervorragend, um in Festivalstimmung zu kommen – und das bei freiem Eintritt!

Jams & Showings

Die wöchentlich stattfindenden Contact Improvisation Jams bieten Raum für alle jene, die gerne in der Gruppe improvisieren – offen für alle Levels, überwiegend bei freiem Eintritt.
Zudem finden Präsentationen von Research Projekten, Workshops und Residencies statt. Diese Kurse und Arbeitsaufenthalte sind für Profis, die Showings aber offen für alle! Die Daten werden kurzfristig auf unserer Webseite, per Aushang im Workshopzentrum Arsenal und über WhatsApp bekanntgegeben.

BodyWork Space

ImPulsTanz richtet während des Festivals einen BodyWork Space im Arsenal ein, in dem Dozent_innen Einzelstunden abhalten können. Die Buchung ist über die BodyWork-Space-Liste möglich, die bei unserem ImPulsTanz Shop im Arsenal aufliegt. Nähere Details zu den Einheiten und Preisen gibt es beim Shop im Arsenal.

Mehr Details gibt es laufend, vor allem während dem Festival! Stay tuned!!

© Rio Rutzinger

Public Moves

Gratis-Klassen für Alle
Von 15. Juli bis 11. August finden zusätzlich gratis Schnupperworkshops im öffentlichen Raum statt. Im Anton-Benya-Park und auf der Jesuitenwiese vermitteln täglich, sowie am 03. August beim Radsommer am Donaukanal, Dozent_innen ihr Können. Jedes Alter und Level ist willkommen! Keine Voranmeldung nötig. MORE

© Zen Cohen, 2014

Border Clásicos

Donnerstag, 11. Juli, 21:00
Atelierhaus, Lehargasse 8, 1060 Wien, Prospekthof, Tor 2

ein Abend mit dem mexikanischen Performancekünstler und Autor Guillermo Gómez-Peña und Cameos von Balitronica Gómez im Rahmen der Ausstellung Field Within
Ein Event der Akademie der bildenden Künste in Kooperation mit ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival
MORE

© impressions'17 Karolina Miernik

«impressions'19»

Sonntag, 14. Juli, 16:00, Arsenal
Workshop Opening Lecture
Hier stellen die bereits angereisten Dozent_innen sich und ihre Workshops vor – verbal, vor allem aber tänzerisch. Ein erster Einblick in die Welt der ImPulsTanz Workshops!

© Georg Nógel

Triple Sugar JAM

Donnerstag, 18. Juli, 20:15, Arsenal
präsentiert von MAD
Hosts: Vera Rosner und Frans Poelstra
Musik: Manu Mayr + Didi Kern
Eintritt frei!

© Karolina Miernik

Showing – FEETBOX (8+) Workshop

Freitag, 19. Juli 11:15, Dschungel Wien, Bühne 1
Wie schnell kannst du mit den Füßen einen Rhythmus stampfen? Kannst du mit deinen Händen eine Geschichte erzählen? Welche Zischlaute und Bässe kannst du mit deiner Stimme erzeugen? Was ist Kathak? Was ist Beatbox? Die Teilnehmer_innen des Workshops FEETBOX möchten euch zeigen, was sie bei Kaveri & Philipp Sageder gelernt haben! Alle sind willkommen!!
 

© Andy Walahol

Showing – Bodyparkour (10+)

Freitag, 19. Juli, 13:20, Dschungel Wien (MQ)
Akós Hargitay und seine Klasse zeigen eine kurze BodyParkour Workshop Präsentation mit einer Mini-Performance. Immer sehenswert!!

Showing – Tanzexpedition (7–11J)

Freitag, 19. Juli, 12:10, Dschungel Wien
Die Gruppe des Workshops Tanzexpedition (7-11J) würde euch gerne zeigen, was sie in den letzten Tagen an Entdeckungen und an Bewegungsexperimenten gemacht haben! Willkommen!!

© Jérôme Bel

Think Tank Dance and Ecology – Jérôme Bel

Samstag, 20.07. + Sonntag,  21.07.2019, 13:00–17:00, Arsenal Studio D
Jérôme Bel lädt Akteur_innen aus Tanz, Choreografie, Produktion, Kritik, Aktivismus, Technik, Publikum ein, einen Dialog zum Thema Tanz und Ökologie zu beginnen und im Rahmen dieses Wochenendes gemeinsam einen Text dazu zu kreiern, auf dessen Basis dann eine größere Diskussion im Web gestartet werden kann. Keine Anmeldung erforderlich! Einfach vorbeikommen!! Eintritt frei!!

Defne Erdur

Rest In Peace Where You Art

Week2, 22.–26. Juli, 09:00–09:30, Arsenal, im Park außerhalb Studio B
Morgendliche Meditations-Sessions bevor die Workshops losgehen

In Zeiten von Aufruhr, Konflikten, Gewalt, Terror und Kriegen, die nach Aktionen verlangen…
Ich lade zu einem achtsamen, künstlerischen und friedlichen Zusammentreffen ein.

Am Beginn unserer Tanz-erfüllten Tage wollen wir uns für „Liebe & Freundlichkeit“ zusammensetzen.
Lasst uns für den Frieden meditieren.
Mittels Stille und Innehalten, gefolgt von Schreiben, Zeichnen und Bewegen, können wir einen künstlerische und friedliche Antwort auf das wilde Leben in dieser Zeit finden.
Unsere Kunst kulminiert in einen Ruf nach Frieden, der online präsentiert wird.
Friedensstifter_innen in Wien, ihr seid alle herzlich willkommen!

Defne Erdur (TR) ist multi-disziplinäre Künstlerin, Dozentin, Therapeutin und Sozialarbeiterin, erhielt Ausbildungen in zeitgenössischem Tanz (PhD), Soziologie (MA), Inter-model Art Therapy, Körperarbeit, Trauma Healing (Somatic Experiencing) und Meditation (WPI Peace Architect). Sie engagiert sich für eine vertrauensvolle, friedliche und kreative Atmosphäre. In ihrer Arbeit vermittelt sie Menschen, sich mit dem Selbst zu verbinden und begleitet sie in ihren phsysischen, mentalen und emotionalen Prozessen auf der Suche nach Wohlbefinden. Defne arbeitet in verschiedenen Ländern und Situationen rund um Themen, wie non-verbale und gewaltfreie Kommunikation, Selbstbestimmung, Konflikttransformation, Vertauensbildung und Solidarität mit und für verschiedene Völker. Sie glaubt an die Freude. 
© Dieter Rehberg

WienJam goes Barock

Donnerstag, 25. Juli, 20:30, Arsenal Studio 2
Die Dienstags-Jam von WienJam zu Gast bei ImPulsTanz.
pay as you wish!
Musik: Pietro Locatelli – Concerti Grossi
Hosts: Dieter Rehberg und Julia Rastelli
Achtsame Gemeinschaft. Anfänger _innenwillkommen!
WienJam organisiert achtsame und solidarische Jams, sowie Workshops und Retreats. Wienjam ist Contact Improvisation und mehr. Mehr Informationen:

Showing – Afrikanischer Kindertanz

Freitag, 26. Juli, 13:15, Dschungel Wien
Mamadou zeigt mit den Teilnehmer_innen des Kurses Afrikanischer Kindertanz, welche Geschichten die Kinder über die vertanzt haben.

Showing – Up Close And Personal

Freitag, 26. Juli 13:30, Arsenal Studio D
Der genersationsübergreifende Workshop Up Close and Personal lädt ein Publikum zum abschließenden Showing ein!

Showing – Jesús Guiraldi

Samstag, 27. Juli 16:30, Studio C
Juan Jesús Guiraldi (AR) zeigt Ausschnitte aus seiner aktuellen Arbeit!

© Daniel Aschwanden

Showing – Blind_Moves Workshop

Sonntag, 28. Juli, 16:30–17:30, Arsenal Studio B
Der Workshop BLIND_moves mit Daniel Aschwanden, Barbara Eichhorn und den Teilnehmer_innen öffnet für die letzte Stunde die Türen fürein interessiertes Publikum.
featuring Tomasz Vollmann

OF(F) RHYTHM – a workshop by Naïma Mazic & Haggai Cohen-Milo (n ï m company)

Dienstag, 30. Juli, 10:00-12:00, Ballettakademie der Wiener Staatsoper 
Für professionelle Tänzer_innen! Anmeldung: more2rhythm@gmail.com
Beschreibung auf Englisch:
Beats, Offbeats, Triplets, Polyrhythms– dancer and choreographer Naïma Mazic has been working intensively for years on the exchange between dancers and musicians. Together with composer and musician Haggai Cohen-Milo they have been researching on how jazz musicians and dancers can communicate through rhythm and developed a workshop together.

This class will allow the participants to experience the possible versatility of rhythm in dance, and how it can function as it is does in Jazz music. The warm-up of Naïma Mazic will give an insight into the world of House and Swing Dance and Haggai will be guiding with his double bass.
Biographien und nähere Infos: 
www.more2rhythm.com
www.haggaicohenmilo.com
Ballettakademie der Wiener Staatsoper, Goethegasse 1, 1010 Wien
Der Workshop wird für private Zwecke dokumentiert.
© Emilia Milewska

Swaying Perspectives <> Stabile Utopien

Donnerstag, 01. August 15:30–20:30, Arsenal Studio D
Symposium

Gerne laden wir dich zu unserem diesjähren SWAYING Schwerpunktthema ein. Wir gehen der Frage nach, wie zeitgenössische Kunst einer inklusiven und kreativen Schule entscheidene ImPulse geben kann

© Karolina Miernik

Showing – Ofelia Jarl Ortega

Donnerstag, 01.08. 17:00, Ballettakademe der WienerStaatsoper 
Goethegasse 1, 1010 Wien
Ofelia Jarl Ortega lädt zum Showing ihrer Residency ein.

rollingpoint Contact Improvisation Jam "LISTENING, MEETING, ACTION"

Donnerstag, 01. August, 20:15 bis ca. 22:00, Arsenal Studio 2
Hosts: maRia Probst & Christian Apschner
Fueled by Bernhard Weiss (DJ Set- Ambient, IDM,Experimental)
https://soundcloud.com/bernhardweiss
Einführung in die Besonderheiten einer rollingpoint Jam, im Zuge derer wir einen  hohen Aufmerksamkeitsgrad fördern und uns zeitgleich in wachen Körperreflexen und in unserem poetischen Selbst ankern: von 20:15-20:45. Bitte pünktlich kommen! Eintritt: pay as you wish!

Showing – HipHop Tanz MixedAbilities (11+)

Freitag, 02. August 11:15, Dschungel Wien
Die Teilnehmer_innen aus dem Workshop von Attila Zanin zeigen euch verschiedene Bewegungen aus dem HipHop-Universum, die sie im Laufe der Woche gerlernt haben! Kommt vorbei!

Showing – Power Animals 8+

Freitag, 02. August, 13:00 Dschungel Wien
Dies ist der abschließende Höhepunkt des Workshops Power Animals, in dem die vielen verschiedenen Tiere und ihre Bewegungsqualitäten, Adler, Borkenkäfer und Co. im spektakulären Krafttier-Cypher feiern! Kommt auch vorbei!!

Showing – Mårten Spångberg – Anthropology

Freitag, 02. August 17:30, Volksopernprobebühne
Severingasse / Exnergasse, 1090 Wien
Part 2 of The Climate
Mit Unterstützung von: WASP Bucharest, The Norwegian Art Council, The Swedish Art Council
Mit und von: Sidney Barnes, Maria Baroncea, Vlad Benescu, Karolina Kraczkowska, Emmilou Rößling, Mårten Spångberg

“Anthropology” is the second part of a trilogy addressing relations between dance and ecology. The project researches alternative narratives concerning ecology and its relations to the body, understood as a possible intermediary between modalities of organising life. In what ways can dance function as a laboratory for how we can approach the world differently? Perhaps what is needed is not to regulate life as we know it but to labour for the possibilities of new forms of life. Not climate change but a change of the climate, climate being what all beings, creatures, animate and inanimate share and contribute to. It’s not a matter of commitment to save the world but instead a letting go of established dichotomies between for example nature and culture, work and leisure, intuition and science, human and non-human, subject and object. “Anthropology” proposes vague forms of being with, cohabitation and exchange that dissolve information and knowledge in favour of experience and wisdom. Instead of definition availability, instead of from here to there a landscape that expands with us.
The performance takes the form of an autonomous system, a living being, that the dancers need to generate relations to, to form ecologies that nourishes the system and still maintains its specificity. In this sense the performance will adapt to conditions, unfold differently each occasion and continue a process of care and awareness. Understanding the piece as an autonomous organism refers to forms of knowledge transfer taking place across species and different, incompatible epistemologies, a kind of leakage between realities that open up to new forms of ethics, alternative narratives and non-human geographies.

(very very) informal Showing – Dani Brown

Samstag, 03. August  15:00, Ballettschule der Wiener Staatsoper
Hi dear friends and colleagues, I am working on a little something (premiere planned 2021) here in Vienna with the support of Justin F. Kennedy. Would be happy to have your critical eye on some elements of the material.

Some words on the work:
With her new solo "From the Brink" the dancer and choreographer Dani Brown picks up where her solo "HOW DO YOU IMAGINE THE DEVIL?" (shown on Kampnagel and Tanztage Berlin, a.o.) left off. With "From the Brink," Brown addresses a current feminist tendency to portray the vulva not just as a female sexual organ, but as an empowering and creative mediator of (female) self-reliance and self-contained strength. Conceived as a duet with her own vulva, Brown seeks for the expressive possibilities of this anatomically and socially complex organ: What could a cunt-centric performance look like? Could a movement principle generated from the perspective of cunt leave the dualistic gender difference behind and pursue the principle of dedication present in all forms of life?
© Kat Reynolds

Rhythm is a Dancer

Samstag, 03. August, 20:00, Arsenal Studio A
Dance Contest
Hobby- und Profitänzer_innen aller Stile und jeden Alters sind herzlich eingeladen vor den Augen einer Jury und dem anfeuernden Publikum um einen der heißbegehrten Preise zu tanzen. Die Challenge liegt aber nicht nur darin, die anderen Teilnehmer_innen durch Können, Raffinesse, Witz und Crazyness auszustechen, sondern sich spontan auf die famose Musikauswahl von DJ Worst Messiah einzugrooven. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält eine einwöchige Residency bei ImPulsTanz 2020. Gehostet wird der Abend von HipHop-Legende Storm. Anmeldung bis Samstag 03. August 12:00 hier

Showing – PoLy-Mirrors Work In Progress

Montag, 05. August 15:00, Ballettschule der Wiener Staatsoper
Naïma Mazic / n ï m company
(ImPulsTanz TURBO Residency)
Adresse: Goethegasse 1, 1010 Wien, Erdgeschoss

Montag, 05. August,  23:00, Kasino am Schwarzenbergplatz
Nach ihrer London Premiere im letzten Monat, bringen das aus Hongkong stammende Duo Ghost and John, ihr Stück „I’M NOT SURE ABOUT YOU, BUT I NEED ...“ zu ImPulsTanz nach Wien
Werde eingesogen in ihre Welt interaktiver Technologien und alternativer Performancekunst. Ihre Arbeit ist eine Antwort auf die globale Krise.
Keine Voranmeldung notwendig. Komme mit Smartphone!

© Iris Shala

Community Jam

Donnerstag, 08. August, 20:15, Arsenal
Hosts: VoguingInVienna
Diese Jam feiert den sozialen Aspekt und das Bewusstsein, dass über den Tanz hinaus im Ballroom eine Kultur existiert, die die Leute verbindet.

Showing – Romy Kolb & Markus Eggensperger

Freitag, 09. August 12:00, Dschungel Wien
Die Workshops von Romy Kolb und Markus Eggensperger legen ihre Showings zusammen und wollen allen Interessierten zeigen, was sie diese Woche gelernt haben. Schau vorbei!

«expressions'19»

Samstag, 10. August, 16:00, Arsenal
Final Workshop Showing
Hier präsentieren die Teilnehmer_innen und Dozent_innen Ausschnitte ihres Schaffens in den Workshops. Der atmosphärisch-ausgelassene Abschluss nach vier Wochen intensiven Tanzens!

Showing – MaisonDahlBonnema
Yoga for Theatres – open door "singing"

Samstag, 10. August 21:30, Schauspielhaus-Probebühne
Rechte Wienzeile 73, 1050 Wien
“Yoga for Theatres” ist eine Oper im Entstehen. In dieser Präsentation zeigen wir die ersten Schritte auf dem Weg, die Welt ins Sein zu singen.
Wenn Umweltbewusstsein und -politik von der Wiederverzauberung der Welt handeln, könnte es unsere Aufgabe sein, die Magie und die (un-)verdauten Geschichten in der Welt zu finden, von Yoga zu Nazitum und Öko-Seligkeit.
Mit verbundenen Augen wühlen wir tief im Alltäglichen, um die unzähligen Synapsen zu finden, die das Theater mit der Welt und den Galaxien verbinden.
Eine fast archäologische Arbeitsmethode; langsam und sexy, tiefgehend und weitreichend, um uns für das Unerwartete empfänglich zu machen.

CREDITS Yoga for Theatres
Concept: MaisonDahlBonnema
Text: Anna Sophia Bonnema
Music: Hans Petter Melø Dahl
Berry-pickers: Anna Sophia Bonnema, Hans Petter Melø Dahl, Joana Preiss, Elke Van Campenhout
Yogaturg: Elke van Campenhout
Producer: Elisabeth C. Gmeiner
Production: MaisonDahlBonnema
Co-production: Needcompany (B), Nasjonaltheateret(N), BIT Teatergarasjen (N), Im-PulsTanz(A)
Supported by: Norsk Kulturråd / Arts Council Norway
Premiere 10.th of October 2019 in Malersalen at Nationaltheatret, Oslo (N).

Showing – Clara Frühstück & Samuel Schaab
Raue Einstellungsbilder < > Skizze II

Samstag, 10. August, 22:30, Volksoper-Probebühne
Severingasse 7/Wilhelm-Exner-Gasse, 1090 Wien
Raue Einstellungsbilder < > Skizze II
Eine Neubearbeitung Mussorgsky's – Bilder einer Ausstellung
Eine Konzertperformance von Clara Frühstück & Samuel Schaab

Wie beeinflussen autonome Maschinen unser Sehen und Hören.
Was machen sie mit unserem Verständnis von Musik, Sprache und Bewegung?
Are you human?
Wie lässt sich Bilder einer Ausstellung mit diesen Fragen verbinden.
Auf dieser Basis entwickeln die Pianistin Clara Frühstück & der Bildende Künstler / Musiker Samuel Schaab ein performatives Setting für ein selbstspielendes Klavier & eine Pianistin.
In ihrer Auseinandersetzung mit Technologie & Tradition erforschen sie die Grenzen des Spielbaren; das Duett & Duell mit der Maschine, die Überforderung, aber auch die musikalische Erhöhung durch die Spielfertigkeit des Disklaviers. Die Tasten des Bösendorfers beeinflussen Bühnenlicht & Sprache, der Klavierkorpus wird zum metaphorischen Objekt transponiert, die Elektronik hinterlässt ihre Spuren im wohltemperierten Klang.

Stand: August 2019, Änderungen vorbehalten

 

GOOD TO KNOW

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© Karolina Miernik

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© Karolina Miernik

Workshop Locations

Du möchtest wissen, wie du zu unseren Workshop Locations und Studios kommst? Details dazu findest du hier

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.08.2019, 00:27 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2019/opendoors/