Jan Lauwers / Needcompany (BE)
All the good

© Maarten Vanden Abeele

„Künstler müssen alles tun, um sicherzustellen, dass ihre ,Poetik‘ eine kraftvolle Antwort auf die alles verschlingende politische Erstickung liefert, in der wir uns gerade befinden“, schreibt Jan Lauwers zu diesem Stück, das ebenso eine Liebesgeschichte ist wie eine Reflexion über den Krieg. Es handelt von Elik, einem ehemaligen israelischen Elitesoldaten, der nach einem Unfall Tänzer geworden ist, und von der jungen Romy, die fest daran glaubt, dass die Welt gut ist. Ebenfalls Teil der Erzählung sind Lauwers selbst mit Grace Ellen Barkey und ihren Kindern sowie eine alte Bäckerei, deren Heim und Arbeitsstätte. Aus all dem wuchert eine provokante Erkundung der Komplexität dieser Welt, in der Europa seine Werte opfert, die Gesellschaften sich spalten und vielfach Hass die Kommunikation vergiftet. All das Gute, das es gibt, wird begleitet von 800 Glasballons, die ein Handwerker aus dem Westjordanland geschaffen hat, einem mittelalterlichen Gemälde des niederländischen Meisters Rogier van der Weyden und der Frage, was Freiheit in der Kunst heute sein kann.

Die Vorstellung ist multilingual, Texte werden gesprochen in Englisch, Französisch, Niederländisch, Deutsch und Hebräisch. Es gibt deutsche Untertitel.

Dauer: 120 Min

Preise: 8 / 14 / 28 / 34 / 42 / 54 / 68 Euro
Ermäßigt: 6 / 11 / 23 / 28 / 35 / 45 / 57 Euro
17.7.2022, 21:00
Volkstheater
Tickets
19.7.2022, 21:00
Volkstheater
Tickets
© Maarten Vanden Abeele
© Maarten Vanden Abeele
© Phile Deprez
© Phile Deprez
© Phile Deprez
© Phile Deprez
© Phile Deprez
Video Editing: Maximilian Pramatarov

CREDITS

Text, Regie, Bühnenbild: Jan Lauwers
Musik: Maarten Seghers
Mit: Grace Ellen Barkey, Romy Louise Lauwers, Victor Lauwers, Jan Lauwers, Inge Van Bruystegem (vertritt Sarah Lutz), Benoît Gob, Elik Niv, Jules Beckman, Simon Lenski, Maarten Seghers, George van Dam (vertritt Elke Janssens)
Kostüm: Lot Lemm
Dramaturgie: Elke Janssens
Lichtgestaltung: Ken Hioco, Jan Lauwers
Ton: Ditten Lerooij
Produktionsleitung: Marjolein Demey
Technische Leitung, Set: Ken Hioco
Maske: Lot Lemm, Benoît Gob
Assistent der technischen Leitung: Tijs Michiels
Bühnenassistentin: Nina Lopez Le Galliard
Tournee-Techniker: Saul Mombaerts, Bram Geldhof, Dries D'Hondt, Jannes Dierynck
Assistenz Kostüme: Lieve Meeussen
Praktikantin Kostüme: Marion Thomasson
Praktikantin P.U.L.S.: Lisaboa Houbrechts
Englisch Coach: Helen McNamara
Französisch Coach: Anny Czupper
Englische Übersetzung: Gregory Ball
Französische Übersetzung: Anne Vanderschueren
Deutsche Übersetzung: Rosi Wiegmann

Eine Produktion von Needcompany in Zusammenarbeit mit RIJEKA 2020 Llc. im Rahmen von Rijeka 2020 - Kulturhauptstadt Europas, Kroatisches Nationaltheater "Ivan pl. Zajc"

Koproduktion: Ruhrtriennale, Festival Reims Scènes d'Europe, Concertgebouw Brugge, La Colline Paris

Ko-Präsentation: Zürcher Theater Spektakel, Teatro Central de Sevilla, Kaaitheater Brussel, Toneelhuis Antwerpen, Malta Festival Poznań

Tax Shelter Finanzierung: uFund nv, Melissa Thomas, Christel Simons

Mit Unterstützung des Tax Shelter der belgischen Föderalregierung und der flämischen Behörden

MEHR VON Jan Lauwers / Needcompany

PASST DAZU

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 02.07.2022, 12:49 | Link: https://www.impulstanz.com/performances/id2549/