You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

Serapions Ensemble "Der Ruf"

Serapions Ensemble "Der Ruf" © Odeon / Helmut Krbec
Serapions Ensemble "Der Ruf" © Odeon / Helmut Krbec

Im 3. Teil der großen Serapions-Ensemble-Trilogie Fidèles d’amour begeben sich Mann und Frau gemeinsam auf eine Reise mit unbestimmtem Ziel. Statt der erhofften Leichtigkeit erwarten sie jedoch scheinbar willkürliche und unbezwingbare Herausforderungen, bis ihnen schließlich ein innerer Ruf den Weg weist …

Auch diesmal wird die unverwechselbare Handschrift des Serapions Ensembles mit Texten aus verschiedenen Epochen bereichert, deren Aktualität oft erstaunlich ist. So verbindet es Literatur von Novalis, Rainer Maria Rilke, Martin Buber, Mascha Kaléko u. a. mit einem fantasievollen Bühnenbild, außergewöhnlichen Tanzgestaltungen und eigens komponierter Musik zu szenischer Poesie.

Der Ruf steht zwar mit den ersten beiden Teilen der Trilogie thematisch in Zusammenhang, man muss diese aber nicht gesehen haben, um den letzten Teil zu verstehen.

 

Mit Der Ruf gelingt dem Leading-Team rund um Erwin Piplits, Mario Mattiazzo und Ivana Rauchmann ein fulminanter, poetischer, suggestiver Abschluss der lose miteinander verknüpften Trilogie über ein Paar, das erst nach langen Irrwegen in Liebe zueinander finden kann. (Kurier)

Die Inszenierung [...] brilliert von Anfang an mit eindringlichen Bildern. Im Odeon wird gezaubert, mit Licht, Musikmontagen, multimedialen Effekten und fantastischen Kostümen. [...] Bei der Premiere gab es für diese intensive, wunderbare Darbietung lang anhaltende, schließlich stehende Ovationen. (Die Presse)

Eine Produktion, die fasziniert, umgarnt, berauscht. (Kronen Zeitung)

Das ergibt mit der stimmungsvollen Musik und energetischen Tanzeinlagen eine in sich absolut runde Sache. (Der Standard)

 

Eine Produktion des Serapions Ensembles unter der Leitung von
Erwin Piplits, Mario Mattiazzo und Ivana Rauchmann

Serapions Ensemble: Sascha Becker, Carlos Delgado Betancourt, Julio Cesar Manfugás Foster, José Antonio Rey García, Elvis Grezda, Ana Grigalashvili, Mercedes Miriam Vargas Iríbar, Miriam Mercedes Vargas Iríbar, Zsuzsanna Enikö Iszlay, Mario Mattiazzo, Erwin Piplits, Gerwich Rozmyslowski, Sandra Rato da Trindade, Ariel Uziga, Lina Maria Venegas

Spieldaten
Premiere: 15. Februar 2018, 20:00 Uhr
Weitere Termine: 16., 17., 21.– 24. und 28. Februar 2018, 20:00 Uhr
01.–03., 7., 10., 14.–17., 21.–24., 28.–31. März 2018, 20:00 Uhr

Odeon
Taborstraße 10, 1020 Wien

Info & Tickets

 

GOOD TO KNOW

REBECCA PATEK "ineter(a)nal f/ear" © MARIA BARANOVA

Anmeldungen für blumige oder informative ImPulsTanz-Post HIER

© ImPulsTanz

Werden Sie Club-Mitglied und erfreuen Sie sich an zahlreichen Vergünstigungen. Unsere drei verschiedenen Club Cards sind online erwerbbar. HIER

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 25.06.2018, 15:27 | Link: https://www.impulstanz.com/news/aid5255/