Eine Tanzschule zu Ehren Ismael Ivos

© Kat Reynolds

Die Regierung des Bundesstaates São Paulo hat zu Ehren des 2021 an COVID-19 verstorbenen Tänzers und Choreografen die Tanzschule São Paulo Escola de Dança Ismael Ivo – Centro de Formação em Artes Coreográficas gegründet. Die Schule wird im Complexo Cultural Júlio Prestes im Stadtteil Luz im Zentrum von São Paulo untergebracht sein.

Die erste Klasse wird Anfang des zweiten Halbjahres 2022 mit dem Unterricht beginnen. Die Sala São Paulo, Sitz des staatlichen Symphonieorchesters von São Paulo (Osesp), die Gedenkstätte des Widerstands und die Pinacoteca Station sowie das Staatssekretariat für Kultur und Kreativwirtschaft sind bereits in dem Komplex verortet.

„Es ist eine angemessene und schöne Hommage an den großen Ismael Ivo, der für den Tanz in São Paulo und Brasilien sehr wichtig war. Es wird die wichtigste Tanzschule in Lateinamerika sein“, sagte der Minister für Kultur und Kreativwirtschaft Sérgio Sá Leitão.

Die Ausbildung in der Schule, von der Ismael Ivo schon lange träumte, wird zwei Jahre dauern und legt den Fokus auf Technik. Unter anderem werden Kurse wie Tanz und Performance, Dramaturgie, Kulturproduktion und -management unterrichtet.

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.05.2022, 04:23 | Link: https://www.impulstanz.com/news/aid382/