PETER JASKO

© Clara Furey
© Marina Sekacheva
Contemporary Technique, ImPulsTanz Workshop 2016 © Emilia Milewska
Contemporary Technique, ImPulsTanz Workshop 2016 © Emilia Milewska

Deep Movement Consciousness

Bei diesem Workshop steht die Erweiterung der künstlerischen Selbsterkenntnis im Fokus. Qualitäten wie Rebound, Flow, Brüche und Schütteln werden erkundet, um einen Zustand jenseits von Selbstbeurteilung und Selbsteinschränkung zu erreichen. Die ermutigt innere Prozesse und die persönliche Bewegungssprache spielerisch zu erforschen.

Spontaneous Composition

Dieser Workshop legt den Fokus auf die individuelle Praxis, das Duett und verschiedene Möglichkeiten der Gruppenarbeit. Peters Zugangsweise wird dazu genutzt, sich dieser Praxis effizient anzunähern. Das erfordert kontinuierliche, körperliche Experimente und Offenheit, um jede Situation zu lösen, die im Moment dieses Prozesses auftritt.

ARTISTBIO: Peter Jasko

Peter Jasko wurde 1982 in Liptovsky Mikulas, in der Slowakei, geboren. Er besuchte seine ersten Tanzkurse bei der Volkstanzcompagnie Dumbier Slovakia, wo er für elf Jahre blieb. Danach studierte er am Konservatorium für Tanz J.L. Bella in Banska Bystrica (SK) und an der Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Bratislava bevor er an der internationalen Tanzschule P.A.R.T.S. in Brüssel (2002), unter der Leitung von Anne Teresa de Keersmaeker, aufgenommen wurde.

Seine Berufserfahrung beinhaltet das Tanzen mit verschiedenen internationalen Künstler_innen und Compagnien wie an der Oper von Banska Bystrica, ASpO, Company Roberto Olivan, OXOXOX – Juri Konjar, G. Barberio Corsetti & Fatou Traore und Sidi Larbi Cherkaoui.
Ab 2001 arbeitete Peter als Performer und Assistent bei Workshops von David Zambrano.
Peter Jasko ist Mitbegründer des Kollektivs Les SlovaKs, welches die Stücke "Opening Night" (2007), „Journey Home“ (2009), „The Koncert“ (2010) und „Fragments“ (2012) kreierte.

2014 führte er Regie bei „All Genius All Idiot” der Svalbard Company. Im darauffolgenden Jahr kreierte er die Performance „Untied Tales (the vanished power of the usual reign)“, in Zusammenarbeit mit Clara Furey, die in der La Chapelle in Montréal Premiere feierte.
Im selben Jahr schuf er eine Performance für 300 Senior_innen im Rahmen der Kulturhauptstadt Pilsen 2015. In den letzten zwölf Jahren unterrichtete Peter in 46 Ländern weltweit.

Peter Jasko ist seit über 15 Jahren als Performer, Choreograf und Lehrer in Europa und in der Tanzgemeinschaft in und außerhalb Europas tätig. Er hat eine große Sehnsucht danach, einen Raum für Instinkte im Tanz wiederzubeleben sowie ein aufrichtiges Interesse am Bewusstsein für die Körper-Raum-Verbindung. Er sieht überall Schönheit – in allen Körpern, Emotionen und persönlichen Geschichten. Durch seine Choreografien, Performances und Workshops, die er in der ganzen Welt präsentierte, hebt Jasko die Hierarchien und Spaltungen zwischen Körper und Geist auf, indem er einen offenen Tanz propagiert, der tiefes Bewusstsein in einem schwierigen und zerbrechlichen Gleichgewichtsprozess fördert.

Seine künstlerische Praxis schafft seit jeher einen Raum jenseits von Tradition und Tanztraining, dekonstruiert und verwirft akademische Formen, ohne dabei persönliche Bewegungsgeschichten zu löschen. In seinen Klassen Deep Movement Consciousness möchte er einen Raum für künstlerische Selbstentdeckung schaffen, einen Raum jenseits von Umgebungsgeräuschen (Selbstbeurteilung, repräsentative Bewegung, Zustände und Ausdrücke), der es dem sensiblen und energetischen Körper erlaubt, gänzlich bewusste Bewegung zu erzeugen.

Peter Jasko geht jeden Tag Laufen. Nicht wegen der Sportlichkeit, sondern als Übung, um sich auf die kleinste, unmerklichste Empfindung einstimmen zu können. Er glaubt, dass das gleiche Bewusstsein auf jede Tanztechnik angewandt werden kann und sollte. Dieser Ansatz führt zu einer Erkundung und Infragestellung der Strukturen, der Kontexte, der physischen und mentalen Formen, die die choreografische Geste bestimmen. Indem er sich von den Formen der Repräsentation, des Ausdrucks und der akademischen Zustände wegbewegt, fördert Peter Jasko die Rückkehr zu einem Tanz der Offenheit und Atmung, einer Suche nach Balance, die Raum für alle Formen der Interpretation zulässt.

Stand: 22.04.2018

 
 

GOOD TO KNOW

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak Previews auf unsere aktuellen Performances oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events findest du HIER.

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals findest du HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 01.06.2020, 18:25 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2020/artist764/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival