SADÉ ALLEYNE (ALLEYNE DANCE)

© Koonépics
© Koonépics
TRACES © Laurent Gambarelli
Traces © Laurent Gambarelli
Traces © Laurent Gambarelli
© Koonépics
© Koonépics
Sadé Alleyne © Manu Picado
© Karolina Miernik
© Karolina Miernik

Afro-Fusion

Es erwartet dich ein motivierender, körperlich anspruchsvoller Workshop, der unterschiedlichste Musik- und Tanzstile aus Zimbabwe, Nigeria und Südafrika zusammenbringt. Du wirst deinen kreativen Ausdruck (weiter)entwickeln und deine Beweglichkeit, Kraft, Flexibilität, Koordination und dein Rhythmusgefühl verbessern.

Dynamics, Rhythm and Texture

Eine physische, zeitgenössische Klasse, die starke, komplexe und technische Sequenzen in und aus dem Boden beinhaltet und den Fokus auf Leistungsfähigkeit und Ausdauer legt. Die wesentlichen Ziele sind, den kreativen Geist, die Leidenschaft, Entschlossenheit, Kraft, Musikalität aber vor allem die Ehrlichkeit und Intention der Tänzer*innen weiter zu entwickeln.

ARTISTBIO: Sadé Alleyne (Alleyne Dance)

Alleyne Dance wurde 2014 von den Schwestern Kristina und Sadé Alleyne gegründet. Ihre Ästhetik spiegelt ihren vielfältigen Hintergrund von Sportlichkeit und Tanztraining wider. Alleyne Dance verbindet Afro-Karibik, HipHop, Kathak, Latin und Circus Skills in einem zeitgenössischen Tanzkontext. Ihr Bewegungsvokabular ist schnell und dynamisch, mit lyrischen und fließenden Bewegungen, mit einem Fokus auf Rhythmen und Texturen. In den letzten vier Jahren haben sie die Compagnie aufgebaut und weiterentwickelt, mit Schwerpunkt auf hohe Qualität und hervorragende Performances bei den beiden Haupttätigkeiten: Performance und Unterrichten.

Alleyne Dance, eine international tourende, innovative, moderne und multidisziplinäre Tanzgruppe mit Sitz in London, die im Laufe der Jahre mit vielen Künstler_innen und Tanzcompahnien zusammengearbeitet haben, wie Akram Khan, Ultima Vez-Wim Vandekeybus, Gregory Maqoma, Arthur Pita, Tavaziva, Chisato Minamimura, Retina und mehr. Sie praktizierten viele andere Genres, darunter traditioneller afrikanischer Tanz, HipHop, Kathak, Latin und Zirkus.

Zu den Aufträgen von Alleyne Dance gehören Shift Youth Company (UK), Scatter Dance Company (UK), SEAD (Österreich), Bird College (UK), ImPulsTanz Residency (AT), Codarts (BE), Jeune Ballet Calabash (FR), Dance4 CAT (UK), Sead Salzburg (AT).

Sadé Alleyne erhielt ihre Ausbildung als Sportlerin bei Enfield and Haringey. Ihre erste Erfahrung mit Tanz machte sie mit der HipHop Compagnie Boy Blue Entertainment und Dance2Xess. Sadé studierte Tanz an der BRITS School (London, 2004) und an der Northern School of Contemporary Dance (Leeds, 2008). Seit ihrem Abschluss tanzte Sadé mit Tavaziva Dance, IJAD Dance and Vocab Dance Company, die jeweils in England und international tourten. Sadé war als Performerin und Probenleiterin für die Compagnien Ace Dance and Music (Birmingham) und State of Emergency (London) tätig. Sadé arbeitete mit den Choreograf_innen Vincent Mantsoe, Luyanda Sidya, Andlie Sotyia, Douglas Thorpe, Akiko Kitamura und Gregory Vuyani Maqoma zusammen.

Im Jahr 2012 schloss sie sich der Akram Khan Company für die Vertical Road-Tour an und tourt derzeit die neueste Produktion iTOMi. Sie trat mit der Compagnie bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2012 in London auf. 2013 folgte die Produktion iTMOi (in the mind of Igor). 2014-2016 performte sie in der Wiederaufnahme der Produktion Kaash. Sadé leitet international Workshops für A.K.C.T und ist Tänzerin in Antoine Marcs preisgekrönten Film Descent und in der Produktion EssE 2015.

Stand: 13.01.2020

 
 

GOOD TO KNOW

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak Previews auf unsere aktuellen Performances oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events findest du HIER.

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals findest du HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 03.06.2020, 23:53 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2020/artist1375/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival