You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

DANA MICHEL

Camille McOuat
© Camille McOuat

NO FIXED POSITIONS
NO FIXED POSITIONS
NO FIXED POSITIONS

Wir ____ an Präsenz, an der Verfeinerung des Zuhörens, an der Erweckung der Stimme, am Sprechen und am Durchschauen unserer Körper sowie am Weichmachen unseres Fokus. Es ist eine Gelegenheit für uns, anderes Selbst, unser Selbst und alles was zwischen den Selbst zu finden ist, zu begegnen. Während dem Workshop vertiefen wir uns in Aufgaben, die dafür geschaffen sind, um _____  anzuregen, was VIELLEICHT aber VIELLEICHT AUCH NICHT öfter in unserer künstlerischen Praxis vorkommt. Es darauf ankommen lassen ist wichtig, oder? Ich fände es gut, wenn ein wenig schreiben, kleine Experimente durchführen, was lesen und was anschauen würden. Außerdem: kritisch – ja warum nicht? – einander Feedback geben – tja, wir werden (wahrscheinlich) VIEL miteinander reden. WIR WERDEN KREIEREN.

Okay, lasst mich das klarstellen: ich werde nicht unterrichten, wie ihr kreieren sollt. Ich bin gekommen, um euch auf einer Wanderung auf potentiell fruchtbaren Boden oder nährender Luft zu begleiten. Ich bringe Samen, die ich schon lange in meiner Erde oder Luft säen wollte, dies aber noch aus verschiedenen Gründen und Zweifel unterlassen habe. Einige der Samen habe ich bereits verwertet. Lasst uns zusammen kommen. Ich freue mich darauf euch kennenzulernen und zu erkennen. Ich freue mich auf ein Reinzoomen und in ein heftiges Verloren-Gehen. Wenn wir zusammen sind, sind wir auch gar nicht so verloren und deshalb – naja – verlieren wir uns auch nicht gänzlich. Lasst und die Skepsis sowohl begrüßen, als auch verweigern. Was soll das bringen? Was meint ihr braucht ihr zurzeit am meisten? Wie wäre es das Gegenteil zu tun? (Klasse: verzieh dich oder verirr dich.) Einige werden hier sein um genau Nichts zu finden. Ein Bestimmtes Nichts. Derzeit bin ich kein Fan des Wortes „Praxis“. Aber heute ist mir aufgefallen, wenn ich überhaupt eine Praxis habe, dann ist es eine Praxis des Kontrollverlusts und des Verlorengehens. Ich versuche aktiv nicht zu wissen – wahrscheinlich, um im Grunde mehr zu erfahren und weil ich ein Kontrollfreak bin, wobei ich tief in mir drinnen, weiß ich ja, dass es besser ist, nicht komplett zu folgen. Außerdem, weil ich weiß, dass ich sehr wenig weiß und auf diese Weise kann ich mein System hacken. Ein System ist es, den Fokus beim Hacken dieses Systems zu verlieren, blind mitzuschwingen und sich davon überraschen lassen, was bei diesem System durchsickern kann. Okay, ich gestatte mir ein wenig obsessive Kontrolle, aber ich glaube diese Obsessionen können auch Leckerlies sein für den Kontrollverlust in anderen Momenten. Lasst uns keiner Praxis nachgehen (aber offensichtlich werden wir was üben, vielleicht ändern wir das Verb und nennen es „so“-en oder was auch immer eure Zügel lockert). Lasst uns nach nichts Spezifischem suchen, okay? Bitte unterschreibt einfach diesen „Verzieht euch oder Verliert-Euch-Vertrag“, wenn ihr in diesem speziellen Moment dabei sein wollt.
 

ARTISTBIO: Dana Michel

Dana Michel ist Choreografin und Live-Künstlerin. Ihre Arbeiten interagieren mit den erweiterten Bereichen Improvisation, Skulptur, HipHop, Comedy, Kino, Synchronisation und sozialem Kommentar, um eine Zentrifuge an Erfahrung zu schaffen.
Vor ihrem Abschluss des BFA-Programms für zeitgenössischen Tanz an der Concordia University in ihren späten Zwanzigern war Michel als Marketingmanagerin, Läuferin und Fußballerin tätig. 2014 wurde sie bei ImPulsTanz mit dem Jardin d'Europe Preis für herausragende künstlerische Leistungen ausgezeichnet und von der New York Times als bemerkenswerte weibliche Choreografin des Jahres gelistet. 2017 wurde Michel auf der Biennale in Venedig mit dem Silbernen Löwen für Innovation im Tanz ausgezeichnet. Im Jahr 2018 wurde sie die erste Tanzkünstlerin am National Arts Center, Kanada. Vor kurzem wurde sie für den ANTI Festival International Prize for Live Art nominiert.
Michel ist momentan auf Tournee mit zwei Solo-Performances, "Yellow Towel“ und „Mercurial George“. Sie präsentiert ihre neue Solo-Performance „Cutlass Spring“ bei ImPulsTanz 2019. Michel ist in Montreal ansässig und ist Künstlerin bei Par.B.L.eux.
 
 

GOOD TO KNOW

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

impressions'15 © Karolina Miernik

FAQ

Wo finden die Workshops statt? Wie bewerbe ich mich für Research Projects? Wo kann ich Performance-Tickets erwerben? Wo gibt es mehr Informationen zum soçial-Programm? Wie finde ich detaillierte Informationen auf der Website? Finden Sie Antworten auf Ihre Fragen auf unserer FAQ Seite!

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.04.2019, 18:23 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2019/id4062/