You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

NINA MÜHLEMANN

The Future Clinic for Critical Care: Building Inclusive Commons Through Crip

Die Future Clinic for Critical Care ist eine soziokulturelle animierte Praxis, die sich mit der chaotischen Fürsorge-Politik befasst. Wir, eine Gruppe von behinderten und nichtbehinderten Künstler_innen und Aktivist_innen, verwenden Fiktion, feministische Strategien des Weltenmachens, Nicht-Werbung und Taktiken von Aktivist_innen, um von einer inklusiven und weniger gewalttätigen Zukunft zu träumen. Der zweite Teil dieses FCCC-Workshops konzentriert sich auf eine leicht verständliche Mischung aus Crip-Theorie, Queer-Theorie, intersektionellen theoretischen Ansätzen und neoliberaler Kritik. Wir tun dies, um Gemeinsamkeiten zwischen diesen Lebensrettungsstrategien zu finden, um unsere inklusive Revolution zu fördern. Hier stellen die Battlefield Nurses Nina, Tanja und Jeremy eine Polyklinik mit verschiedenen Aktivitäten vor, von kurzen Vortragspräsentationen und Diskussionen, die auf lebendigen Erfahrungen basieren, bis hin zu intimen Arbeiten in kleinen Gruppen, in denen verschiedene Teilnehmer_innen gefragt werden, was für sie kritische Pflege bedeutet. Schließlich werden diese „Krankenschwestern“ zukünftige politische Rituale, unmögliche parlamentarische Verfahren und Protestformen mit einfachen Requisiten und Grafiken vermitteln. Nichts ist vergleichbar mit inklusivem zukünftigem Zusammensein, wie das von FCCC patentierte und benutzerfreundliche „Circle Dance of Systemic Support“. Versuche auf jeden Fall „Solidarity Cream“ und verpass niemals das allseits beliebte „Spit Ritual“. Begleite uns auf ein außergewöhnliches und abenteuerliches Spektakel bei ImPulsTanz, während wir die Gewalt der Virtuosität in Tanz und Performance entblößen.

BITTE BEACHTE: Für diesen Open-Level-MixedAbilities-Workshop gilt das Pay-as-you-wish-Prinzip – „bezahle was es dir wert ist“. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich persönlich im ImPulsTanz Workshop Office im MuseumsQuartier und im Arsenal (unsere Stornoregelungen gelten auch für diesen Workshop).

ARTISTBIO: Nina Mühlemann

Nina Mühlemann ist in Zürich aufgewachsen und hat in Basel und London Englische Literatur studiert. Ende 2017 promovierte sie am King’s College London, wo sie auch unterrichtete, ihre Doktorarbeit auf den Gebieten Performance und Disability Studies. Seit Sommer 2018 bis Frühling 2020 leitet sie zusammen mit dem Künstler Jeremy Wade die Future Clinic for Critical Care, ein soziokulturell animiertes Kunstprojekt, in dem es um Fürsorge und Behinderung geht. Sie co-kuratiert und co-organisiert außerdem das IntegrART Symposium, ein Netzwerkprojekt des Migros Kulturprozent, das Künstler_innen mit einer Behinderung unterstützt. Als Aktivistin ist sie bei verschiedenen Behindertenorganisationen aktiv.
 
 

GOOD TO KNOW

impressions'15 © Karolina Miernik

FAQ

Wo finden die Workshops statt? Wie bewerbe ich mich für Research Projects? Wo kann ich Performance-Tickets erwerben? Wo gibt es mehr Informationen zum soçial-Programm? Wie finde ich detaillierte Informationen auf der Website? Finden Sie Antworten auf Ihre Fragen auf unserer FAQ Seite!

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 20.05.2019, 10:58 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2019/artist1804/