You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

FERNANDO MACHADO

© Fernando Machado
© Luiz Ferreira
© Fernando Machado
© Fernando Machado
© Fernando Machado

Brazilian Contemporary Dance feat. Capoeira

Bewusstseinszustand, Verfügbarkeit und Impuls

Diese Praxis erforscht zeitgenössischen brasilianischen Tanz und nützt Capoeira zur Erkundung der Freiheit und Weisheit des Körpers. Basierend auf dem Bild, dass die Wirbelsäule eine Achse ist, um den inneren und äußeren Raum zu erforschen, Bambus genannt – vibrierend, oszillierend, fluktuierend, sich verbiegend, aber nie brechend – erkunden wir intuitive Antworten des Körpers mittels Improvisation und Interaktion mit anderen, wodurch ein Raum für Beobachtung und Aktionen geschaffen wird.
Durch Improvisation erweitern wir den Bewusstseinszustand, die Verfügbarkeit und den Impuls, mit dem wir das Potenzial des Körpers beim Tanzen verbessern und transformieren können.

Die Klasse deckt die wichtigsten Vorgehensweisen/Werkzeuge ab:
• Bewusstsein über die Möglichkeiten der Wirbelsäule; Körperliche Reaktion der Wirbelsäule als Achse
• Begegnungspunkte – Raum, Zeit, Körper, Körperteile
• Kontext, Wünsche
• Verständnis vom eigenen Gewicht, Dynamik und Koordination, das Teilen von Gewicht und Drehungen mit Partner_innen
• Druck und Zugkraft; Berührung und Führung
• Fallen und Flips; Fließende Bewegungen
• Improvisation und Echtzeit-Komposition

Die Klasse ist unterteilt in:
1. Aufwärmen: Übungen auf dem Boden, in denen die Teilnehmer_innen einen Prozess der Selbsterkennung und Organisation des Körpers beginnen und auf diese Weise einen Zusammenhang zwischen Konzentration, Atmung und Koordination herstellen.
2. Körperliche Strukturen: Kombination von modernen Tanztechniken, klassischem Tanz und Capoeira-Bewegungen. Verwendung verschiedener Dynamiken und Ebenen (hoch, mittel und niedrig), raumgreifende Bewegungen und die Suche nach Unterstützung für den Körper in der physischen Bewegung, die über die Struktur des individuellen Rhythmus hinausgeht.
3. Interaktion und räumliche Verteilung: Die Studierenden entwickeln kognitive Fähigkeiten und die Interaktion mit anderen Teilnehmer_innen durch Improvisation vordefinierter Regeln eines individuellen und kollektiven Spiels, wobei auf die Verwendung von Vorwissen (formale Techniken, Innovation, Kreativität, Kommunikation, Expressivität) bei der Entdeckung neuer Möglichkeiten der räumlichen Bewegung geachtet wird.

ARTISTBIO: Fernando Machado

Fernando Machado ist ein preisgekrönter Balletttänzer, Choreograf und Tanzdirektor. Er absolvierte ein Studium für Werbung an der Universidade Paulista erhielt einen MA an der UNICAMP und studierte Tanz an der Escola Municipal de Bailados in São Paulo.

Momentan ist er künstlerischer Koordinator des Stadtballetts von São Paulo unter der Leitung von Ismael Ivo. 2017/16/15 war er künstlerischer Berater des Programms für Tanz – Projekt Ademar Guerra des Kulturstaatssekretärs von 2015 bis 2017 und Dozent der Fakultät der EDASP Tanzschule in São Paulo, Projeto Luz, Industry of Culture sowie Dozent für zeitgenössischen Tanz zwischen 2014 und 2016.

Von 1997 bis 2008 tanzte und choreografierte er für die Tanzcompagnien Diadema, DRUW (2008 bis 2009), WATT`S (1995) und RAÇA (1992-1994).
Von 2006 bis 2010 war er außerdem künstlerischer Leiter von Stacattospciadança. Von 2011 bis 2013 war er Regieassistent des Stadtballetts São Paulo. Als Choreograf und Forscher einer ganz besonderen Körperidentität koordinierte er 2010 das Projekt „An entire ocean to swim... and dance“ für ein Tanzentwicklungsprogramm in São Paulo, wo er seine linguistische Recherche mit Stacattospciadança vertiefte. Im Jahr 2002 gründete er die Compagnie Fragmento und kreierte mehrere Performances, darunter „Quixotes do Amanhã“ (2007) für die Compagnie Diadema, für die er den Funarte Preis gewann.

2010 nahm er als Dozent für zeitgenössischen Tanz am Projekt Arsenale della Danza – bei der Biennale von Venedig teil. Er unterrichtete zeitgenössischen Tanz mit den Schwerpunkten Untersuchung von Choreografie, Contact Improvisation und Improvisation für brasilianische Compagnien und gewann mehrere Preise für seine Choreografien.
 
 

GOOD TO KNOW

© cin cin

Performance-Katalog zum Download

65 Produktionen in nur einem Büchlein: Alle Stücke und Extras finden Sie zum Stöbern in unserem neuen Katalog hier als
DOWNLOAD

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

impressions'15 © Karolina Miernik

FAQ

Wo finden die Workshops statt? Wie bewerbe ich mich für Research Projects? Wo kann ich Performance-Tickets erwerben? Wo gibt es mehr Informationen zum soçial-Programm? Wie finde ich detaillierte Informationen auf der Website? Finden Sie Antworten auf Ihre Fragen auf unserer FAQ Seite!

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 21.07.2019, 11:11 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2019/artist1792/