You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

SAMANTHA VAN WISSEN

© Karolina Miernik
© Karolina Miernik
© Karolina Miernik
© Thibault Gregoire
ImPulsTanz Workshops 2013 © Karolina Miernik

Rosas Repertory - Rosas danst Rosas

eine starke Erfahrung

In diesem Workshop entführe ich euch ins Jahr 1983, zur Premiere von „Rosas Danst Rosas”. Dieses Stück tourte durch die ganze Welt und blieb in all der Zeit erfolgreich. Im Jahr 1992, im Rahmen einer intensiven Welttournee, wurde ich Teil des Projekts.
Als Performerin und als Person wurde es eine meiner stärksten Erfahrungen. Die Herausforderung der minimalen repetitiven Bewegungen, Interpretation, die gemeinsam mit vier Menschen getanzten komplexen Strukturen waren höchst interessant für mich und vor allem ein Vergnügen sie zu tanzen! Horchen und gemeinsam atmen, die Energie voneinander spüren...
Das konkrete Material ist das Herzstück von Anne Teresa De Keersmaekers Bewegungsarbeit. Die Einfachheit des Grundmaterials, die aufregende dynamische Spannbreite und die Komplexität der Strukturen machen es so wertvoll, es zu lehren und zu lernen.

„Rosas Danst Rosas“ besteht aus vier Teilen. Jeder repräsentiert einen Moment des Tages: Schlafen/Aufwachen, Arbeiten, Nachmittag, Abend/Nachtleben. Die Bewegungen stammen von Alltagsbeobachtungen: die Hand streift durch das Haar, der Kopf wird fallengelassen, zur Seite schauen. Es ist eine Interaktion zwischen formalen Elementen und einer Sprache voll Emotion, die den Bewegungen ihre Intensität gibt.
Wir arbeiten an den ersten drei Teilen:
-  Bodenmaterial (eine langsame und eine schnelle Phrase)
-  auf Stühlen (eine herausfordernde komplexe Struktur)
-  im Raum (Unisono mit Variationen)

Da das Stück von Frauen gemacht und getanzt wird, ist das Material ziemlich feminin. Ich denke, es ist aber auch für Männer interessant und bedeutungsvoll. Einige Bewegungsanpassungen werden vielleicht nötig sein.
Ihr braucht flache bequeme Schuhe, Tennisschuhe, Reebok-Tanzschuhe oder einfach Straßenschuhe mit einer flachen weichen Sohle. Der Workshop hat kein Warm-up, bereitet euch also selbst vor!

ANDERE WORKSHOPS VON Samantha Van Wissen

Contemporary Technique

Entdeckungsreise!

Reisen durch den Körper, der uns so vertraut zu sein scheint, lassen uns immer wieder darüber Staunen wie viel es zu entdecken gibt! Wir werden nach Wegen suchen, unsere Gewohnheiten und erstarrten Bewegungsmuster aufzulösen. Durch Improvisationsübungen schulen wir die Wachsamkeit von Körper und Geist und gewinnen dadurch mehr Bewegungsfreiheit, Körperbewusstsein und Vertrauen in unseren Körper. Wir werden allein, zu zweit und in Kleingruppen arbeiten und den gesamten Raum dafür nützen. Neben den Improvisationsphasen möchte ich gerne mit festgelegtem Bewegungsmaterial spielen, und dieses mithilfe von Kompositionsaufgaben erweitern. Dieser Workshop ist ein physisches Erlebnis, das mit anderen geteilt wird und viel Freude und Spaß am gemeinsamen Bewegen und Bewegtwerden bringt.

Rosas Repertory - Rosas danst Rosas

eine starke Erfahrung

In diesem Workshop entführe ich euch ins Jahr 1983, zur Premiere von „Rosas Danst Rosas”. Dieses Stück tourte durch die ganze Welt und blieb in all der Zeit erfolgreich. Im Jahr 1992, im Rahmen einer intensiven Welttournee, wurde ich Teil des Projekts.
Als Performerin und als Person wurde es eine meiner stärksten Erfahrungen. Die Herausforderung der minimalen repetitiven Bewegungen, Interpretation, die gemeinsam mit vier Menschen getanzten komplexen Strukturen waren höchst interessant für mich und vor allem ein Vergnügen sie zu tanzen! Horchen und gemeinsam atmen, die Energie voneinander spüren...
Das konkrete Material ist das Herzstück von Anne Teresa De Keersmaekers Bewegungsarbeit. Die Einfachheit des Grundmaterials, die aufregende dynamische Spannbreite und die Komplexität der Strukturen machen es so wertvoll, es zu lehren und zu lernen.

„Rosas Danst Rosas“ besteht aus vier Teilen. Jeder repräsentiert einen Moment des Tages: Schlafen/Aufwachen, Arbeiten, Nachmittag, Abend/Nachtleben. Die Bewegungen stammen von Alltagsbeobachtungen: die Hand streift durch das Haar, der Kopf wird fallengelassen, zur Seite schauen. Es ist eine Interaktion zwischen formalen Elementen und einer Sprache voll Emotion, die den Bewegungen ihre Intensität gibt.
Wir arbeiten an den ersten drei Teilen:
-  Bodenmaterial (eine langsame und eine schnelle Phrase)
-  auf Stühlen (eine herausfordernde komplexe Struktur)
-  im Raum (Unisono mit Variationen)

Da das Stück von Frauen gemacht und getanzt wird, ist das Material ziemlich feminin. Ich denke, es ist aber auch für Männer interessant und bedeutungsvoll. Einige Bewegungsanpassungen werden vielleicht nötig sein.
Ihr braucht flache bequeme Schuhe, Tennisschuhe, Reebok-Tanzschuhe oder einfach Straßenschuhe mit einer flachen weichen Sohle. Der Workshop hat kein Warm-up, bereitet euch also selbst vor!

ARTISTBIO: Samantha Van Wissen

Nach ihrer Ausbildung an der Rotterdamse Dans Academie stieß Samantha van Wissen 1991 zu Rosas/Anne Teresa De Keersmaeker. Bis 1997 nahm sie an vielen Neuschöpfungen und Performances teil, genannt seien „Ertz“, „Mozart Concert Arias“ und „Woud“. Sie tourte auch mit den Repertoirestücken „Rosas Danst Rosas“, „Achterland“ und „Mikrokosmos“. Seit 1997 arbeitet sie mit der Cie. ZOO/Thomas Hauert und ist Teil der meisten Kreationen und Gastspiele: „Cows In Space“, „Pop-up Songbook“, „Verosimile“, „Jetzt“, „<5>“, „Walking Oscar“. Sie gibt Workshops bei P.A.R.T.S. und ist bereits seit 2008 bei ImPulsTanz. Mit besonderer Hingabe unterrichtet sie auch Anfänger_innen.
Samantha arbeitet nach wie vor mit Rosas und performt in den Repertoire-Stücken: „Rosas danst Rosas“, „Achterland“, „Mozart concert Aria`s“, „Drumming“ und „Elena`s Aria“.
 
 

GOOD TO KNOW

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 21.07.2018, 07:56 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2018/id3817/