You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

CORINNE LANSELLE

ImPulsTanz Workshops 2017 © Emilia Milewska
ImPulsTanz Workshops 2017 © Emilia Milewska
ImPulsTanz Workshops 2017 © Emilia Milewska
Workshops 2010 © Marta Lamovsek
© Karolina Miernik
© Karolina Miernik

Modern Technique

Das Körperzentrum Richtung Extremitäten öffnen

Corinne unterrichtet moderne Tanztechnik, beeinflusst von Kampfkünsten und Feldenkrais. Um das Körperzentrum zu den Extremitäten hin zu öffnen, sucht Corinne die Unterstützung, die der Körper im Raum findet. Mit der 8 als Basis der Bewegung soll die bewusste Nutzung der Verbindungen zwischen Kopf, Füßen und Händen zur Entdeckung von artikulierter Freiheit führen. Dies dient dem Ziel, die Vitalität der eigenen Bewegung zu heben.

Den Fortgeschrittenen bietet sie eine höhere Komplexität der Kombinationen, größere technische Herausforderungen und die Betonung auf Geschwindigkeit, Dynamik und Risiko.

ANDERE WORKSHOPS VON Corinne Lanselle

Modern Technique

Das Körperzentrum Richtung Extremitäten öffnen

Corinne unterrichtet moderne Tanztechnik, beeinflusst von Kampfkünsten und Feldenkrais. Um das Körperzentrum zu den Extremitäten hin zu öffnen, sucht Corinne die Unterstützung, die der Körper im Raum findet. Mit der 8 als Basis der Bewegung soll die bewusste Nutzung der Verbindungen zwischen Kopf, Füßen und Händen zur Entdeckung von artikulierter Freiheit führen. Dies dient dem Ziel, die Vitalität der eigenen Bewegung zu heben.

Den Fortgeschrittenen bietet sie eine höhere Komplexität der Kombinationen, größere technische Herausforderungen und die Betonung auf Geschwindigkeit, Dynamik und Risiko.

ARTISTBIO: Corinne Lanselle

Nach ihren Tanzstudien u.a. von Horton- und Limontechnik in New York kehrte die französische Tänzerin, Choreografin und Lehrerin Corinne Lanselle nach Paris zurück. Sie gründete ihre eigene Compagnie 1986, mit der sie seitdem mehr als 15 Stücke schuf und tourte. Alle unterstreichen ihren Zugang, der Theater, Tanz, Musik und Kampfkünste mischt. Im April 2002 präsentierte sie in Paris ihr Stück „Fabrik“, ein Trio für zwei Männer und eine Frau. Die letzten Arbeiten sind: „As in the fruit his nucleus“ (2007) and „Corps anonymes“ (2009).

Ihr internationaler Ruf gründet sich auf ihrem Humor und ihrer großen Sensibilität im Tanz. Sie schuf Trainingsprogramme, indem sie Beziehungen und Partnerschaften zwischen Künstler_innen (bildenden Künstler_innen, Tänzer_innen, Schauspieler_innen, Musiker_innen, Videoregisseur_innen) entwickelte, indem sie einen Mix der Disziplinen mit dem Cirque Baroque, einem berühmten neuen Zirkus in Frankreich) zuließ und Kooperationen mit Gabriel Cousin, mit dem Théâtre de la Ville in Paris und der DV8 Company, mit Black Blanc Beur, mit Mary Stephen und Eric Rohmer aufbaute. Sie leitet eine Tanzschule (Studio Harmonic), die von der französischen Regierung unterstützt wird und ist künstlerische Leiterin des Festivals Pré-Tendanse, das jeden September im Café de la Danse in Paris stattfindet und jungen Künstler_innen gewidmet ist.
 
 

GOOD TO KNOW

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

REBECCA PATEK "ineter(a)nal f/ear" © MARIA BARANOVA

Anmeldungen für blumige oder informative ImPulsTanz-Post HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 21.07.2018, 23:02 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2018/id3624/