You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

STORM

© Karolina Miernik
© Karolina Miernik
© Dennis "Koone" Kuhnert
© Dennis "Koone" Kuhnert
© Jakub Tryniszewksi

urbanative package

Breaking

Toprock, Downrock, Freeze

Dieser Workshop besteht aus drei Teilen. Zu Beginn gibt es ein Warm-Up mit Übungen die den Körper langfristig konditionieren, um dadurch Fluss und Effizienz von Bewegungen zu verbessern und den Tanz organisch werden zu lassen.? Der nächste Teil besteht aus dem Toprock, dem Teil des Tanzes der im Stehen ausgeführt wird und schon in energetischer Weise auf den darauf folgenden Downrock / Floorrock hindeutet: der akrobatisch anspruchsvolle Teil des Tanzes, der in meist hockender Position ausgeführt wird und in einer krönenden Pose, dem Freeze, endet.

urbanative package

Popping/Animation

Kosmopolitischer Forscher des urbanen Tanzes

In diesem Workshop wird die Philosophie, Geschichte und Technik des Tanzes vermittelt. Die Architektur wird anhand von Konterbewegungen, Fixpunkten und Stopps erklärt. Diese eigens von Storm entwickelte Methode hilft dabei, die haptische Tiefen-Dimension dieses Tanzstils besser zu verstehen. Isolations- und Rhythmusübungen sind die Hilfsmittel und vereinfachen den Lernprozess beim Erschaffen eines visuellen Instrumentes nach den Regeln von Musik.

urbanative package

Visual musicality

Vom Hören zu haptischer und visueller Ausführung

In diesem Intensiv-Workshop werden wir alle möglichen Bewegungsformen an musikalischen Regeln festmachen. Wir lernen wie man bestimmte Sounds in der Musik interpretieren und in Bewegung umwandeln kann. Von der Hörempfindung zur haptischen und visuellen Ausführung einer dazu passenden Bewegung. Der Körper wird zum Instrument, das auf die gehörten Nuancen im gespielten Song reagiert. Wenn wir es schaffen tief in die gehörte Musik hineinzutanzen, können wir Tanz leicht als Fähigkeit vermitteln. Jede Bewegung hat einen fühlbaren Eigen-Sound. Jeder Beat eines Rhythmus kann in isolierte perkussive Bewegungen umgesetzt werden. Das ist der Moment in dem wir die Narrative von Melodien tanzen und Bewegungen dort hinzufügen, wo wir eine Lücke im Song hören.
Dieser Workshop richtet sich an alle, die eine Leidenschaft und Liebe für Musik und Bewegungsqualität haben.

ARTISTBIO: Storm

Storm ist einer der berühmt-berüchtigsten Persönlichkeiten der weltweiten HipHop Tanz Bewegung. Seine professionelle Karriere begann 1983. Nachdem er Mitglied der ersten HipHop Theater Compagnie „Ghettoriginal“ war, gründete er 1996 seine eigene Compagnie „Storm and Jazzy Project“. 2001 wurde sein Buch „From Swipe to Storm“ über die Geschichte des Bboying veröffentlicht. 2006 choreografierte er die Eröffnung des FIFA Weltcups. Seine Expertise aus kosmopolitischer Forschung im Bereich der urbanen Tanzbewegung legte einen Grundstein für viele Tanzgemeinschaften und Events weltweit.
 
 

GOOD TO KNOW

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.07.2018, 11:35 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2018/artist83/