You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

CHRISTINA MARIA LEDERHAAS

© Hanna Fasching
© Hanna Fasching

sounds of pressure

extended voices

Manchmal steckt die Stimme fest. Dann kann man ein Zuckerl lutschen oder singen oder lachen oder weinen. Oder schreien. Schreien ist ein Akt der Befreiung, der Katharsis, des Widerstands. Man schreit, weil man etwas nicht mehr aushält, weil man nicht anders kann, weil man gehört werden will. Oder man genießt es einfach laut zu werden. Schreien ist für uns ein Kraftakt, der auf Fähigkeiten des Zuhörens und des Abspannens beruht, und eine Form sein kann sich zu stützen und miteinander zu verbinden. Das Ziel der Produktion und des Outputs des Schreiens in diesem Workshop ist nicht Trance zu erlangen, sondern mit Körper, Raum, Stimme und Gehör einen Schrei zu gestalten, der Form hat und unsere Stimme befreit. In diesem Workshop teilen wir Techniken durch die sich Stimme und Körper über das Hören verbinden, um extreme Zustände zu ermöglichen. Das Hören und Generieren von Sound ist Basis für die Interaktion mit dem Raum und den anderen Teilnehmer_innen. Es wird am Entspannen und Stärken des Stimmapparates, dem Gehörten und der Wahrnehmung verschiedener Resonanzräume gearbeitet. Räume, Texturen und Zustände werden mit der Stimme gebaut, die von anderen Stimmen gefüllt werden können.

Wir werden zu einer massiven Punk-Band, wo jede einzelne Stimme die nächste provoziert, stützt, pusht, mit ihr verschmilzt, gemeinsam rau, gemeinsam sanft wird. Christina Maria Lederhaas und Veza Maria Fernandez Ramos sind das in Graz und Wien ansässige Kollektiv und die Organisation THINKING PIECES. THINKING PIECES sind Performances, die Denkprozesse und einzelne Gedanken, Träume als physische Zustände und Tanz sichtbar machen wollen. Sie arbeiten mit der Verkörperung und Produktion von Worten, dem szenischen und choreografischen Generieren und Degenerieren von Bedeutungen in Körpern, Theaterräumen, Galerien und Museen. Sie arbeiten mit Bewegung und Stimme, produzieren Tanzstücke, halten Workshops und denken über die Rolle von Tanz und Theater in der jetzigen Welt nach. Ihre Arbeiten wurden in Graz, Wien und Antwerpen gezeigt. Bis jetzt entwickelten sie gemeinsam die Performances KNIHT, THINKING PIECES, A WALL FOR MARIA und PRESSURES OF THE HEART.

ARTISTBIO: Christina Maria Lederhaas

Christina Maria Lederhaas *1978 ist freischaffende Performancekünstlerin. Sie kooperiert in verschiedenen Konstellationen. Stagnation ist ihr großes Thema und wie diese innerhalb einer Komposition anzuordnen ist, erfahrbar gemacht und provoziert werden kann. Beim Material, das sie verwendet ist die Stimme von zentraler Bedeutung. Der Aufbau, das Abspannen und die Erschöpfung der Stimmgebung infiltrieren sowohl das tänzerische als auch das theatrale Material und die Dramaturgie von Lederhaas' Arbeiten zutiefst. Lederhaas absolvierte ein Schauspielstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, studierte danach in England corporal mime (ecole de mime corporel), entwickelte und verwinkelte ihr Werk durch verschiedene internationale Auslandsaufenthalte und Gastspiele stets weiter. Lederhaas' Arbeit auf und hinter der Bühne bewegt sich an den Schnittstellen zwischen Stagnation, Stimme, Tanz und Clown. Lederhaas war Stair-Artist-in-Residence in Belgrad 2015 und verantwortete die künstlerische Gesamtgestaltung der steirischen Landeskulturpreisverleihung 2016. 2017 begann Lederhaas gemeinsam mit dem Komponisten Slobodan Kajkut eine Arbeit an der Schnittstelle von Tanz und Komposition, heuer arbeitet sie mit der Komponistin Reiko Yamada an dieser Schnittstelle weiter.
 
 

GOOD TO KNOW

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

REBECCA PATEK "ineter(a)nal f/ear" © MARIA BARANOVA

Anmeldungen für blumige oder informative ImPulsTanz-Post HIER

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.07.2018, 11:46 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2018/artist1687/