You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

SASHA PIROGOVA

Sasha Pirogova
Queue © Sasha Pirogova

Obstacle is a Driver of Miracle

Was sind unsere Grenzen?
Was fürchten wir?
Was wollen wir?

Unser Körper weiß alles, wir müssen ihn nur sprechen lassen.
Mithilfe von Vorstellungskraft, Transformation und Vereinfachung werden wir die Treiber der echten persönlichen Expressionen jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers ausfindig machen.

Ich machte meine erste Erkenntniserfahrung in einem Design-Studio für Kinder, als ich fünfzehn war. Wir arbeiteten an einem Projekt namens „Haus der Zukunft“. Ich hatte die Idee, dass in Zukunft Menschen ständig in Bewegung sein würden und sie deshalb keine Privatwohnung mehr brauchen würden. Also könnte ein Haus in der Zukunft auch ein großes komplexes Gebäude mit Korridoren, ohne Türen sein. Jeder wäre sicher, weil niemand den Weg zum richtigen Ort durch das Labyrinth kennen würde. Mein Professor mochte diese Idee nicht und meinte ich soll sie überdenken. Ich dachte tagelang über mehrere Monate hinweg darüber nach, immer mehr und eindringlicher, dachte mir immer komplexere Korridore aus bis plötzlich ein neuer Gedanke aufblitzte: ein Haus ist lebendig. Die Energie des Lebens sorgte dafür, dass diese kalten, dunklen und massiven Korridore verschwanden. Schließlich ist das Leben unvermeidbar und dadurch unsterblich.
Diese Idee ist bis heute die Inspirationsquelle meiner Arbeit.

In diesem Workshop werden wir diesem Gedanken nachgehen, uns bewegen, nachdenken, überdenken, weiter bewegen, Hindernisse der einzelnen Teilnehmer_innen finden und sie in neue Möglichkeiten verwandeln, die wiederum neue Recherchen eröffnen. Der Weg zur Freiheit ist hart aber er ist es wert!

ARTISTBIO: Sasha Pirogova

Sasha Pirogova studierte ursprünglich Physik an der Moskauer Staatsuniversität, wo sie 2010 ihren Abschluss machte, aber begann sich im zeitgenössischen Tanz und später in zeitgenössischer Kunst weiterzuentwickeln. 2014 absolvierte sie ihren Abschluss an der Moskauer Rodchenko Schule für Fotografie und Multimediale Kunst.

Sie erhielt den Innovationspreis in der Kategorie „neue Generation“ (Moskau, 2014) und den Kandinsky Preis für „junge Künstlerin. Projekt des Jahres“ (2017). 2016 erhielt sie eine Förderung für junge Künstler_innen des Garage Museums für zeitgenössische Kunst (Moskau, 2016).
Ihre letzten Ausstellungen sind: Balagan!!! (als Teil des NORDWIND Festivals) in Berlin (MOMENTUM, 2015), Cabaret Kultura in London (Whitechapel Gallery, 2016) und den Zukunftsgenerations-Kunstpreis in Kiew und Venedig (Pinchuk Art Center/Palazzo Contarini Polignac, 2017). Ihre aktuellste Arbeit wurde für den russischen Pavillon bei der 57. Biennale von Venedig kreiert (2017).
 
 

GOOD TO KNOW

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

REBECCA PATEK "ineter(a)nal f/ear" © MARIA BARANOVA

Anmeldungen für blumige oder informative ImPulsTanz-Post HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.07.2018, 11:51 | Link: https://www.impulstanz.com/workshops/2018/artist1664/