Ayelen Parolin / RUDA

SIMPLE

Ein Käfig voller Narren? Aber nein, denn so richtig voll ist die Bühne mit den drei so komischen wie kunstfertigen Tänzern in SIMPLE noch nicht. Zum Glück bleibt noch reichlich Platz für den Rhythmus, die Groteske und die Farbe, die das Trio braucht, um sich so richtig auszuleben. Für ihre Kritik an einer Gesellschaft, in der sich alle als Expert*innen aufspielen und aus ihrem prätentiösen und berechnenden Gehabe nicht herauskönnen, verzichtet die argentinisch belgische Choreografin Ayelen Parolin gerne auf die Einspielung von Musik. Ihre bunten Burschen machen den Sound selbst auf der Suche nach dem Puls des Daseins und erweisen sich in ihrer grundehrlichen Auffassung von Narrentum, Kindlichkeit und Naivität als hingebungsvolle Komplizen. So finden sie zu einem Tanz mit viel Reibung und zugleich einer freundlichen, wenn auch distanzierten Leichtigkeit. Ein Stück, bei dem nicht zuletzt Bühnenbild und Kostüm den Geist des großen Merce Cunningham wiederaufleben lassen.

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 19.05.2024, 13:35 | Link: https://www.impulstanz.com/videos/aid1661/