COD – Compagnie Olivier Dubois

My body of coming forth by day

Das ägyptische Totenbuch beschwört die Magie des „Heraustretens ans Tageslicht“. Wie es heute bei einer symbolischen Wiedergeburt helfen kann, demonstriert dieses Spiel, in dem sich Olivier Dubois streckenweise einem Gerichtsprozess, einer Peep Show und einer Vivisektion ausliefert. Der herausragende französische Choreograf wurde 2011 zu einem der besten Tänzer weltweit gekürt und feierte einen Erfolg nach dem anderen: auch bei ImPulsTanz mit so spektakulären Stücken wie Faune(s), das in Avignon ein Skandal, in Wien aber ein Triumph war, Rouge oder Prêt à baiser. Außerdem war er 2008 Gewinner des ersten Prix Jardin d’Europe. In My body of coming forth by day lässt Dubois das Publikum bei jeder Aufführung darüber mitentscheiden, wie er seine mittlerweile 60 Werktitel heraufbeschwört. So wird ihm bei seiner Suche danach geholfen, was ein Meisterwerk sein soll. Den vollen Körpereinsatz dafür liefert der Meister selbst.