Amanda Piña & Rodrigo de la Torre

Danza y Frontera

Research2018

EINE WIDERSTANDS-CHOREOGRAFIE AN DER GRENZE ZWISCHEN MEXIKO UND DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA.
In diesem Field Project lernen wir einen Tanzstil aus der Nachbarschaft von El Ejido Veinte in Matamoros, Tamaulipas (MX), die Zwillingsstadt von Brownsville, Texas (US).
Dieser Tanz entsteht in extremer Gewalt, die mit Drogenhandel und Drogensucht zusammenhängt.
Eine zeitgenössische popkulturelle Aneignung von historischen „danza de conquista“ (Eroberungstanz), bei dem ursprüngliche Praktiken, koloniale Narrative, HipHop-Kultur, bewaffnete Konflikte und Mystik mitschwingen. Der Tanzstil wurde von einer Jugendgruppe in der Nachbarschaft unter der Leitung von Rodrigo de la Torre entwickelt und modernisiert.
MORE

 

GOOD TO KNOW

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak Previews auf unsere aktuellen Performances oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events findest du HIER.

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals findest du HIER

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 04.06.2020, 05:37 | Link: https://www.impulstanz.com/videogallery/aid5583/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival