You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

PETER PLEYER (DE)

The Ponderosa Trilogy

ImPulsTanz2017

Er habe einmal davon geträumt, der Sohn von Steve Paxton und Robert Rauschenberg zu sein, erzählt Peter Pleyer, der ein ausgesprochenes Faible für Geschichten, Häkeleien und Tanzimprovisation hat. In seinem Soloabend Ponderosa Trilogy gibt er sich und sein Publikum diesen Passionen gleich dreifach hin. Darin setzt der Lehrer, Tänzer, Aktivist, ehemalige Dramaturg und Kurator einen bunt gewirkten Teppich aus Anekdoten, Buchzitaten, Situationen, Tanz, Queergedanken und Aids-Aktivismus zusammen und lässt dazu Werke von schwulen Musikern erklingen. Ein wissender Reality-Flirt in abenteuerlicher Kostümierung, „new shamanic actions“ inklusive.

Österreichische Erstaufführung

 

GOOD TO KNOW

© Karolina Miernik

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.02.2019, 08:18 | Link: https://www.impulstanz.com/videogallery/aid4785/