VOLMIR CORDEIRO (FR/BR)

The eye the mouth and the rest

The Humane Body2017

Wie tanzt sie, unsere „obsessive Angst vor dem, was man sieht“? Warum ist das Auge mehr als es scheint, zum Beispiel „ein Werkzeug zur Erforschung von Innerem, Verborgenem, dem Vormenschlichen, Taktilen, Dunklen und der Intensität“? Diesen Gedanken folgend, bringt der Brasilianer Volmir Cordeiro vier Körper und deren acht Augen zu einem Tauchgang ins Sehen und darin an alles heran, was sich der Form einer Kugel annähert – zum Beispiel die Sonne, das Ei oder eine Arena. Nach seinem Solo Inês kommt Cordeiro jetzt wieder, diesmal als Teil des The Humane Body-Projekts, zu ImPulsTanz: mit heißen Händen vor dem Gesicht, geräuschvollen Mundbewegungen und mit Fingern, die über den ganzen Körper laufen. Bei geschlossenen Augen öffnet dieser Körper die Sicht auf den „Rest“ der Erscheinungswelt – auf all das, was üblicherweise ausgeblendet, verdrängt und vergessen wird.

Österreichische Erstaufführung

 

GOOD TO KNOW

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak Previews auf unsere aktuellen Performances oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events findest du HIER.

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals findest du HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 07.08.2020, 05:45 | Link: https://www.impulstanz.com/videogallery/aid4749/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival