CHRISTINE GAIGG / 2ND NATURE (AT)

CLASH

ImPulsTanz2017

Die sexuelle Orientierung ist auch in „liberalen“ Ländern ein hochbrisantes Politikum. In ihrer Performance-Installation stellt Christine Gaigg die Frage: „Wieso erreicht Verdrängung immer noch eine so explosive Stärke?“ Zum Anlass nimmt die österreichische Choreografin das Attentat auf den LGBT-Club Pulse in Orlando/Florida 2016, um u. a. die Hintergründe homophober Ressentiments zu beleuchten. Clash bedeutet Konflikt und Zusammenprall: Gaigg lässt „performative Dokumente“ aufleben – wie zum Beispiel Ron Vawters (Wooster Group) Solo Roy Cohn/Jack Smith von 1993 oder Jennie Livingstons Film Paris Is Burning (1990) über die Entstehung von Voguing in der New Yorker Szene der 1980er Jahre.

 

GOOD TO KNOW

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals findest du HIER

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak Previews auf unsere aktuellen Performances oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events findest du HIER.

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 12.08.2020, 17:52 | Link: https://www.impulstanz.com/videogallery/aid4748/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival