Research 2015

Research 2015

© Isabelle Françaix

Charmaine LeBlanc & Angélique Willkie
Something That Says Something

© Isabelle Françaix
Field Project
27.7.–31.7.
10:00–16:00
DA 1

Something That Says Something

Es ist erstaunlich, wie ähnlich sich diese beiden Künstlerinnen mit so unterschiedlichen Hintergründen sind. Beide haben eine unglaubliche Liebe für die Stimme und sehen sie als wichtiges Element, nicht nur in Bezug auf Bewegung, sondern als einzigartiges Performancemittel. Angélique ist Tänzerin / Vokalistin / Dramaturgin / Choreografin / Dozentin und Charmaine ist Vokalistin / Komponistin / Regisseurin / Musikerin / Performerin.
Teilnehmer_innen dieses Field Projects sollten eine Idee für die Verbindung von Bewegung und Stimme und für ein Stück mitbringen. Das kann thematisch, Bild-, Text-, Bewegungs- oder stimmgesteuert sein. Wir würden gerne eine Solo-Serie leiten. Eine zusätzliche Ebene soll unserem Arbeitsprozess noch einen Rahmen geben: wir lassen uns durch architektonische Elemente des Raumes inspirieren, was uns hilft, Charaktere zu erschaffen, die diesen Raum bewohnen, ob fiktiv oder wirklich, in der Fantasie oder in der Realität.

Wir beginnen täglich mit Unterricht für die Stimme. Dieser Teil des Field Projects wird unter uns aufgeteilt: es wird Übungen geben, die sich auf die Stimme in Kombination mit Bewegung und Übungen, die sich auf die Stimme in Verbindung mit Rhythmus konzentrieren. Nach dieser Einheit stellen wir einige Übungen als Hilfsmittel zur Verfügung, die Teilnehmer_innen in ihren Ideen und Themen unterstützen werden.
Danach arbeiten wir individuell mit jedem/r Teilnehmer_in und helfen dabei, ihr/sein Stück näher zu einem Abschluss zu bringen. Da wir beide bewährte Performerinnen sind und Erfahrung in der Kreation von Performances haben, werden unsere individuellen Stile den Teilnehmer_innen die Möglichkeit geben, dass ihre Arbeiten von verschiedenen Perspektiven betrachtet werden.

Am Ende des Field Projects wird es eine offene Präsentation geben bei der jede/r einzelne Teilnehmer_in zeigen kann, was er/sie in den fünf Tagen kreiert hat. Es gibt keine bessere Gelegenheit, als Künstler_in zu wachsen, als die Arbeit herzuzeigen. 

Charmaine LeBlancAngélique Willkie
© Anthony Maclean
© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.04.2024, 03:38 | Link: https://www.impulstanz.com/research/pid2796/