Research 2014

Research 2014

Andreas Berger & Chris Haring
Clips and Loops

Field Project
28.7.–1.8.
13:00–19:00
TQW 2

Clips and Loops

„Der flüchtige Augenblick“ wird in diesem Research Projekt in den Fokus gestellt, eingefroren, granuliert, zusammengeklebt und geloopt. Als Ausgangsmaterial dienen Auszüge bestehender Arbeiten der Teilnehmer_innen und eigens im Reserach Projekt entwickelte Miniaturen. Inspiriert ist die dabei angewandte Arbeitsmethode von der derzeit vorherrschenden Bildgeschwindigkeit in sozialen Medien.

Das 5-tägige Field Project konzentriert sich vor allem auf die Differenzen und kleinen, feinen Unterschiede wiederholter Bewegungsminiaturen, analysiert deren Performance und den daraus entstehenden Wahrnehmungszusammenhang beim Rezipienten. Bewegungstechnisch ist die Gleichheit wiederholter Sequenzen eine Herausforderung, auch auf Seiten der Wahrnehmung sind Wiederholungsvorgänge komplex strukturiert. Was beim ersten Sehen nicht ins Auge sticht, kann beim zweiten Mal auffallen, was beim ersten Hören und Sehen Unbehagen vermittelt, kann in der Wiederholung näher kommen, vertraut und angenehm werden, oder umgekehrt. Das Wiederholte ist nie exakt identisch, korrespondiert aber mit dem Gewöhnungseffekt und lenkt den Blick bewusster auf vorher Entgangenes oder Verdrängtes. Wiederholung bedeutet Intensivierung, die eigentliche Performance aber entwickelt sich oft aus den Zwischenräumen einzelner Motive.

Dieses Field Project richtet sich an Tanzkünstler_innen, die es gewohnt sind, Performancesequenzen zu kreieren und in ihrer restlichen Zeit im Netz herumzuhängen, oder umgekehrt...

Andreas BergerChris Haring
© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 23.04.2024, 03:34 | Link: https://www.impulstanz.com/research/pid2544/