COVID-19-MASSNAHMEN

Auch in Zeiten von Physical Dis-dancing wollen wir im Sommer wieder versuchen, uns gemeinsam zum (oder gegen den) Takt der Musik zu bewegen, die Sorgen des Alltags zu vergessen, gemeinsam zu schwitzen, uns zu verausgaben oder einfach mal loszulassen. Die Gesundheit unserer Besucher*innen, Künstler*innen und Mitarbeiter*innen steht dabei stets an erster Stelle. Hierfür entwickeln wir laufend unsere Präventionskonzepte weiter, basierend auf den neusten behördlichen Vorgaben. Bitte informiere dich laufend auf dieser Seite über die aktuell gültigen Maßnahmen – herzlichen Dank!

Anreise

Bitte beachte hinsichtlich deiner An-/Abreise die gültigen Einreisebestimmungen für Österreich und deines Ausreiselandes. Weitere Informationen zur Einreise nach Österreich findest du immer aktuell auf der Website des österreichischen Gesundheitsministeriums. Wir empfehlen die An-/Abreise sowie die Unterkunft eher kurzfristig zu buchen bzw. auf eine kostenlose Stornomöglichkeit zu achten.

Bei den Workshops & Research Projects
 

Zutrittstests

Für den Zutritt zum Workshop-Gelände Arsenal im Allgemeinen und die Teilnahme an den Workshops und Research Projects (unabhängig vom Standort des Kurses) sind für jeden Kurstag entweder Zutrittstests (Antigen- oder PCR-Tests), ein Impfzertifikat (gültig ab Tag 22 nach der ersten Impfung) oder eine Bescheinigung über eine Genesung von der Erkrankung mit COVID-19 (maximal sechs Monate gültig) bzw. ein positiver Labortest auf neutralisierende Antikörper (gültig bis drei Monate ab Testzeitpunkt) zwingend erforderlich (Stand: Mai 2021). Das Ergebnis eines Antigen-Tests darf nicht älter als 48 Stunden, das Ergebnis eines PCR-Tests darf nicht älter als 72 Stunden sein (jeweils ab dem Zeitpunkt der Probennahme). Das Testergebnis muss den Namen der getesteten Person, Datum und Zeitpunkt der Probenentnahme beinhalten. Die Identifikation der Person muss mit einem Ausweis sichergestellt werden können.
Teilnehmer*innen mit entsprechendem Befund/Testergebnis/Impfnachweis zeigen diesen/dieses bitte beim Betreten des Workshop-Geländes unseren Mitarbeiter*innen vor und werden unmittelbar eingelassen. 
Für alle Teilnehmer*innen, die noch über kein gültiges Testergebnis verfügen, wird ImPulsTanz im Arsenal montags, mittwochs, freitags und samstags eine kostenlose Teststraße gegen Online-Voranmeldung zur Verfügung stellen. Die Online-Voranmeldung für die Teststraße wird ca. zwei Wochen vor Workshop-Beginn möglich sein, Teilnehmer*innen werden über ihre angegebene E-Mail-Adresse über die Anmeldemöglichkeit informiert. Bitte also genügend Zeit für die Durchführung des Tests vor dem Kursbeginn einzuplanen.

Anwendungsbeispiele

Für die Teilnahme an einem Workshop oder Research Project (Mo–Fr) ist ein Antigentest jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag erforderlich (kann bei freien Kapazitäten kostenlos gegen Online-Voranmeldung im Arsenal vor Kursbeginn durchgeführt werden). Privat könnte aber auch ein Test am z. B. Sonntag, Dienstag und Donnerstag in einer der vielen städtischen/betrieblichen Teststraßen bzw. Apotheken durchgeführt werden (max. 48 Stunden Gültigkeit pro Test).
Für die Teilnahme an einem Intensive-Workshop (Sa und So) oder Research Project über ein Wochenende ist ein Antigentest direkt am Samstag vor Beginn erforderlich (kann kostenlos bei freien Kapazitäten gegen Online-Voranmeldung im Arsenal vor Kursbeginn durchgeführt werden). Privat könnte aber auch ein Test am z. B. Freitag und Sonntag in einer der vielen städtischen/betrieblichen Teststraßen bzw. Apotheken durchgeführt werden (max. 48 Stunden Gültigkeit pro Test).

Shake the Break – Covid-19-Maßnahmen

Um einen unbeschwerten, gemeinsamen Kursbesuch zu ermöglichen, werden wir täglich 15 Minuten vor Kursbeginn gemeinsam mit den Erziehungsberechtigten verpflichtende Antigen-Selbsttests („Nasenbohrertests“ wie in der Schule) für alle Kinder im Alter von sechs Jahren oder älter im Foyer des Dschungel Wien durchführen. Bitte entsprechend früher kommen oder selbst ein gültiges Testergebnis für den jeweiligen Tag mitbringen – ein Antigentest darf nicht älter als 48 Stunden bzw. ein PCR-­Test nicht älter als 72 Stunden nach der Probenentnahme sein! Sollte sich das Kind krank fühlen und/oder COVID-19-Symptome haben, bitte nicht zum Workshop kommen.

Public Moves – Covid-19-Maßnahmen

Um das Physical Dis-dancing so sicher wie möglich zu machen, ist eine Teilnahme an den Klassen nur nach der 3G-Regel möglich (getestet, geimpft oder genesen). Wir bitten dich, beim Einlass zur Klasse den entsprechenden Nachweis und einen Ausweis vorzuzeigen.

Zusätzlich werden sowohl am Tanzboden als auch auf dem Rasen Markierungen für alle Teilnehmenden angebracht, um dem Tanzvergnügen genügend Platz zu bieten. Darüber hinaus wird der Tanzboden (sofern vorhanden) vor und nach jeder Klasse gründlich gereinigt. Solltest du für eine Klasse eine Matte benötigen, dann werden wir dies bei den Online-Beschreibungen vermerken. Aus hygienischen Gründen können wir diese leider nicht zur Verfügung stellen und müssen dich bitten, deine eigene mitzubringen. Die Teilnahme an den Klassen erfolgt auf eigene Gefahr. ImPulsTanz / Wiener Tanzwochen haften nicht für etwaige Verletzungen oder die etwaige Übertragung von COVID-19.

Verhaltensregel bei deinem Workshop/Research Project bzw. am Workshop-Gelände

Bitte desinfiziere beim Betreten des Geländes sowie vor und nach den Klassen deine Hände mit dem bereitgestellten Handdesinfektionsmittel. Bitte trage gemäß der im Sommer aktuellen gesetzlichen Bestimmungen dort wo vorgeschrieben eine FFP2-Maske und halte etwaige Abstandsregelungen ein.
Eine Maskenpflicht während des Workshops selbst, ist nicht vorgesehen und wird nach unserem derzeitigen Wissen auch nicht kommen, wir werden uns aber natürlich selbstverständlich an alle geltenden Bestimmungen halten. Grundsätzlich wird es in den großen Workshop-Hallen des Arsenals genügend Platz für alle Teilnehmer*innen geben, den etwaigen gebührenden Abstand zu jeder Zeit einhalten zu können. Durch die großen Raumkubaturen der Workshop-Hallen, Frischluftzufuhr und die Zutrittstests wird eine mögliche Ansteckungsgefahr durch Aerosole weitestgehend reduziert. Natürlich erhöhen wir auch weiterhin die Reinigungsintervalle aller öffentlichen Flächen. 

Bitte halte dich generell an die allgemeinen Hygieneempfehlungen (Abstand halten, regelmäßiges Händewaschen, Handdesinfektion, Verzicht auf Händeschütteln und Umarmungen, Augen, Nase und Mund möglichst nicht berühren, Niesen oder Husten nur in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, welches unmittelbar danach entsorgt wird).

Wenn COVID-19-Symptome vorhanden sind, oder befürchtet werden muss, erkrankt zu sein, darf das Kursgelände nicht betreten werden. Bitte beachte diesbezüglich auch unsere Storno-Erleichterungen.
Symptome können sein: Husten, Fieber, Schnupfen, Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns, Pneumonie, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Konjunktivitis, Hautausschlag, Lymphknotenschwellung, Apathie.

Erweiterte Stornobedingungen für Workshops & Research Projects im Zusammenhang mit COVID-19
Sollte es dir aufgrund eines behördlichen Einreiseverbots (mit entsprechender amtlicher Verlautbarung), einer Infektion oder eines begründeten Verdachts auf eine Infektion mit Covid-19 oder einer anderen schweren Erkrankung (mit Vorlage eines ärztlichen Attests) unerwartet nicht möglich sein, an einem Workshop oder einem Research Project teilzunehmen, wird dir die Storno- und Workshop- sowie Research-Project-Gebühr für zukünftige Teilnahmen (2021/2022/2023) gutgeschrieben. Die Gutschrift kann nur erfolgen, wenn du uns unmittelbar nach Eintritt der obigen Bedingungen verständigst. Erfolgt die Verständigung nicht zeitgerecht bzw. trittst du Workshops und Research Projects ohne Rückmeldung nicht an, kann eine Gutschrift im Nachhinein auch bei vorliegendem Attest nicht mehr erfolgen. Die Entscheidung erfolgt immer im Ermessen der Direktion. Sollte das Festival oder ein einzelner Workshop oder ein Research Project abgesagt werden müssen, wird der vollständige Betrag der betroffenen Workshops oder Research Projects (inklusive Stornogebühr) selbstverständlich rückerstattet – bei bereits begonnen Workshops und Research Projects anteilig. Etwaige eventuell für den Festivalbesuch bereits entstandene Ausgaben (An-/Abreisekosten, Unterkunftskosten, etc.) können jedoch nicht ersetzt werden.
Jegliche Haftung von ImPulsTanz/Wiener Tanzwochen im Zusammenhang mit den Verhaltensregeln und Sicherheitsmaßnahmen ist ausgeschlossen. 

 Nach dem Workshop/Research Project

Solltest du kurz nach deinem Kurs positiv auf COVID-19 getestet oder ein Verdachtsfall werden, melde dich bitte umgehend bei der telefonischen Gesundheitsberatung 1450 und dem ImPulsTanz Workshop Office. Die Gesundheitsbehörde entscheidet über das weitere Vorgehen und wird bei Bedarf entsprechend ImPulsTanz/Wiener Tanzwochen auffordern, die relevanten Kontaktdaten der Anwesenden bekanntzugeben. Teilnehmer*innen, die bei dem betreffenden Kurs anwesend waren, werden dann im Bedarfsfall seitens der Gesundheitsbehörde informiert bzw. kontaktiert.

Auskunftspflicht an die Gesundheitsbehörden

Im Falle eines Corona Clusters muss auf Verlangen der Gesundheitsbehörden gemäß § 5 Abs. 3 Epidemiegesetz und § 10 Abs. 2 DSG (Rechtsgrundlagen im Sinne des Artikel 6 DSGVO Abs. 1 lit. d bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. i DSGVO) vom Veranstalter (ImPulsTanz/Wiener Tanzwochen) bekanntgegeben werden können, wer in welchem Workshop anwesend war. Weitere Informationen zum Datenschutz bei ImPulsTanz/Wiener Tanzwochen findest du hier.

Workshop-Beschreibungen

In den jeweiligen Workshop-Beschreibungen ist in manchen Fällen von Improvisationen in der Gruppe oder mit Partner*innen sowie von Hands-on-Partnerübungen die Rede. Dies wird nach derzeitigem Stand nicht möglich sein und der Unterricht dahingehend angepasst werden. Ebenso beschäftigen wir uns laufend damit, wie raumgreifend getanzt werden kann bzw. ob dies überhaupt möglich sein wird. Bitte also diese Seite immer wieder zu besuchen bzw. bei spezifischen Fragen das Workshop Office zu kontaktieren.

Besucher*innen im Arsenal

Für ImPulsTanz ist es essentiell, dass Tanzbegeisterte bei vielen der Workshops im Arsenal zuschauen, sich inspirieren lassen und der Musik lauschen können. Wir tun unser Möglichstes, um dies auch in Zeiten von COVID-19, gemäß den dann geltenden Verordnungen der Gesundheitsbehörden, zu ermöglichen. In jedem Fall ist ein Zutrittstest (wie oben beschrieben) für jeden Besuchstag erforderlich, evtl. auch eine Besucher*innen-Registrierung zwecks Contact-Tracing. Gerne informieren wir dich auf dieser Seite, sobald es weitere Details gibt.

 

Stand: Juni 2021

 

GOOD TO KNOW

Public Moves 2020 © yako.one

Galerie

Sneak Previews auf unsere aktuellen Performances oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events findest du HIER.

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals findest du HIER

Shop

Fesche Goodies und Workshop- & Performance-Gutscheine gibt es HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 25.06.2021, 08:39 | Link: https://www.impulstanz.com/research/2021/covidmeasures/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival