Performances 2023

Performances 2023

© Mariano Barrientos

Marina Otero (AR)
LOVE ME

© Mariano Barrientos

Sie hielt es in Argentinien nicht mehr aus. „Diese Arbeit ist ein Abschied“, sagt Marina Otero. Die Uraufführung von LOVE ME zeigte sie in Buenos Aires als Akt des Bruchs und flüchtete daraufhin nach Spanien. Es ist ein Solo als Sequel zu ihrem Vorgängerstück FUCK ME geworden, das Otero zusammen mit einem Freund, dem Regisseur Martín Flores Cárdenas geschrieben hat. Und sie bekennt, „dass diese Arbeit über die Dunkelheit und Gewalt spricht, die ich in mir trage.“ Ein so düsteres wie nüchternes Werk, das von seinem vielschichtigen Text und einem explosiven Punk-Tanz dominiert wird.

Österreichische Erstaufführung

Dauer: 55 Min

Mit deutschen und englischen Textprojektionen.
Diese Performance enthält Stroboskop-Lichteffekte und laute Musik.
Diese Performance enthält Nacktheit. Empfohlen ab 16 Jahren.
28.7.2023, 23:00
Schauspielhaus
ausverkauft
© Frederic Rouverand
© Frederic Rouverand

CREDITS

Darstellerin: Marina Otero
Text, Regie: Marina Otero,  Martín Flores Cárdenas
Licht-Design: Matías Sendón
Fotografie: Nora Lezano
Illustrationen: Martín Flores Cárdenas
Ausführender Produzent: Mariano de Mendonça
Produktion: Mariano de Mendonça, Casa Teatro Estudio, Marcia Rivas
Internationaler Verleih und delegierte Produktion: Otto Productions, Nicolas Roux und Lucila Piffer, Timbre 4, PTC Teatro, Studio Grompone Premiere

MEHR VON Marina Otero

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 22.02.2024, 07:29 | Link: https://www.impulstanz.com/performances/pid1564/