Performances 2023

Performances 2023

© Sidney Leoni

Sidney Leoni (SE/BE/FR)
FLY

© Sidney Leoni

Sein Name steht synonym für gewagte Stücke und perfekten Tanz, er verursachte legendäre Skandale und hatte ein tragisches Leben. Dieses Stück des gebürtigen Franzosen Sidney Leoni ist eine Hommage an Vaslav Nijinsky, der vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs so revolutionäre Stücke wie L'après-midi d’un Faune oder Le Sacre du Printemps schuf, die heute zu den überragenden Klassikern des modernen Balletts zählen. Zusammen mit Elias Girod und Linda Blomqvist streift Leoni durch die Höhen und Tiefen der Biographie des in Kiew geborenen Jahrhunderttänzers: live und in einem Film, bei dem unter anderem Christine De Smedt, Eleanor Bauer und Mette Ingvartsen mitwirken. „Ich bin das Fleisch“, wird Nijinsky in FLY zitiert. „Ich bin ein Wahnsinniger, der die Menschheit liebt. Mein Wahnsinn ist meine Liebe zur Menschheit. Ich bin Liebe. Ich bin Gottes Clown.“

Österreichische Erstaufführung

Dauer: 82 Min

In englischer, französischer und russischer Sprache mit englischen Übertiteln.
Empfohlen ab 12 Jahren.
31.7.2023, 23:00
Schauspielhaus
2.8.2023, 19:00
Schauspielhaus
© Sidney Leoni
© Sidney Leoni
© Sidney Leoni
© Sidney Leoni
© Sidney Leoni
© Åsa Lundén

CREDITS

Konzept, Regie und Choreografie: Sidney Leoni
Besetzung für die Live-Aufführung: Elias Girod, Linda Blomqvist & Sidney Leoni 
Kostümbildnerinnen: Jennifer Defays und Rachel Lesteven 
Licht-Design für die Live-Aufführung: Tim Wouters
Filmbesetzung (in alphabetischer Reihenfolge): Alain Siebert, Alexandra Cismondi, Andros Zins-Browne, Aurélia Bézia, Aurélia Guinta, Christina Vantzou, Christine De Smedt, Eleanor Bauer, Elias Girod, Emilio Tomé, Estelle Gautier, Fabrice Pio, Guillem Mont De Palol, Halla Ólafsdóttir, Jaime Llopis, Manon Santkin, Marco Herløv Høst, Mette Ingvartsen, Mikko Hyvönen, Miriam Balloussa, Olivier Valkeners, Sidney Leoni, Stav Yeini, Xenia Ingvartsen Charmatz & Zoë Poluch
Narration: Caroline Donnelly, Caroline Mozzone, Descha Daemgen & Alain Siebert
Kinematographie: Artur Castro Freire
Originalmusik: Yoann Durant & Sidney Leoni 
Maske: Valko 
Ausführende Produktion: Karawane Produktion (Brüssel, BE) 
Verwaltung: Die Künstlergenossenschaft Interim Kultur (Stockholm, SE) & Plate-Forme POLY (Paris, FR)

Koproduktion: Weld (Stockholm, SE), Kunstencentrum BUDA (Kortrijk, BE), das Nationale Choreografische Zentrum von Caen (Französisches Ministerium für Kultur und Kommunikation, FR), Moderna Museet (Stockholm, SE) & Dansinitiativet (Luleå, SE)

Residencies: Kunstencentrum BUDA (Kortrijk, BE), das Nationale Choreografische Zentrum von Caen (FR), Weld (Stockholm, SE), Dansehallerne (Kopenhagen, DK), Inkonst (Malmö, SE), STUK – Haus für Tanz, Bild und Ton (Leuven, BE), Pact Zollverein (Essen, DE), Howest – 'The level' / Campus für digitale Kunst und Unterhaltung (Kortrijk, BE), die Nationaloper von Toulon (FR), Dansinitiativet/Luleå dance residency (SE), Kunstenwerkplaats (Brüssel, BE) und Kaap (Brügge, BE) 

Mit Unterstützung des Schwedischen Kunstrats, des Schwedischen Ausschusses für Kunstförderung, der Flämischen Gemeinschaft, des Französischen Kulturministeriums (Tanzdelegation), der Stadt Stockholm, des Französischen Instituts in Schweden und des Zentrums für Kunstförderung Finnland.

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 21.02.2024, 23:17 | Link: https://www.impulstanz.com/performances/pid1557/