Davi Pontes & Wallace Ferreira (BR)
Repertório N3

Museum
© Fe Avilla

Heuer ist nicht nur das ImPulsTanz – Young Choreographers’ Award-Sieger*innenstück 2022, Repertorio N2, erneut zu sehen, sondern auch die Fortsetzung Repertório N3, uraufgeführt bei der 35. Bienal de São Paulo im Ciccillo Matarazzo Pavilion. Die Brasilianer*innen vertiefen ihre Beschäftigung mit der Gewalt, der Schwarze Menschen täglich ausgesetzt sind, sowie möglichen Strategien des choreografischen Widerstandes. Ihr Tanz entwickelt Taktiken der Selbstverteidigung, um physischer, imaginärer und epistemologischer Gewalt zu begegnen. In Repertório N3 schleusen sich Gesten und Posen sexueller und queerer Verführung (auch) als Widerstandsakt gegen zurichtende Blicke ein. Wenn der Schwarze Körper in Ruhe verdächtig und in Bewegung eine Bedrohung ist, finden Pontes und Ferreira im choreografischen Akt Strategien und Bilder, welche die Wahrnehmung des Selbst und des Kommenden neugestalten, um die heutige Organisation der Welt zu beenden.

Österreichische Erstaufführung

Dauer: 35 Min
Preis: 24 Euro
Ermäßigt: 20 Euro

Diese Performance enthält Nacktheit.
20.7.2024, 18:00
mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
Tickets
22.7.2024, 18:00
mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
Tickets
© Fe Avilla
© Fe Avilla
© Fe Avilla
© Fe Avilla
© Fe Avilla
© Fe Avilla

CREDITS

Konzept und Performance: Davi Pontes und Wallace Ferreira
Management und Vertrieb: Something Great
Koproduziert von der 35. São Paulo Biennial – choreographies of the impossible (BR) und Arsenic – Centre d’art scénique contemporain, Lausanne (CH)

Residencies: ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival (AT), Arsenic – Centre d’art scénique contemporain, Lausanne (CH), tanzhaus nrw, Düsseldorf (DE), Kondenz Festival, Belgrad (RS) und La Becque, La Tour-de-Peilz (CH)

MEHR VON Davi Pontes & Wallace Ferreira