Performances 2023

Performances 2023

Montage David Pujadas Bosch © Dig Up Productions

Elisabeth Bakambamba Tambwe (AT/CD)
Beyond The Overflow

Montage David Pujadas Bosch © Dig Up Productions

Die Kunst macht einen Striptease. Körper bei der Arbeit, käufliche Körper, bearbeitete Körper – die Performerinnen* sind Kunstobjekt und Objekt der Begierde in einem: Objekte multipler Transaktionen.

Elisabeth Bakambamba Tambwe setzt mit Beyond The Overflow ihre Serie zu Speech of Love fort. In seinem Werk Fragmente einer Sprache der Liebe nähert sich der Philosoph Roland Barthes den Gefühlen des verliebten Subjekts. Im Kapitel Die dunklen Brillengläser beschreibt er, dass Liebende in gewisser Weise die Turbulenzen ihrer Leidenschaft vor den Geliebten verbergen müssen: ihre Begierden, ihre Nöte, kurz gesagt, ihre Exzesse.

Lesen wir Barthes gegen den Strich: Lassen wir die Wut des Marktes überkochen, lassen wir den hinter den Kulissen verborgenen Energien freien Lauf, reden wir offen und ohne Koketterie.

Phantasie und Adrenalin vermischen sich mit post-performativer Müdigkeit. Zwischen Überschwang und dem Gefühl der Einsamkeit schlagen Körper und Herzen und verflechten sich miteinander.

Uraufführung

Dauer: 90 Min

In deutscher, englischer und französischer Sprache.
Diese Performance enthält Theaternebel.
Diese Performance enthält explizite Inhalte. Empfohlen ab 18 Jahren.
13.7.2023, 23:00
Kasino am Schwarzenbergplatz
ausverkauft
Montage David Pujadas Bosch © Dig Up Productions
Montage David Pujadas Bosch © Dig Up Productions

CREDITS

Künstlerisches Konzept, künstlerische Leitung: Elisabeth Bakambamba Tambwe
Entwicklung und Performance: Raphaël Michon, Steven Ralph, Aaron Nora Scherer, Franck Edmond Yao alias Gadoukou la Star, Überraschungsgäst*innen
Musik, Komposition: Ursula Winterauer
Licht-Design: Svetlana Schwin
Video: Eduardo Triviñio-Cely
Bühnenbild: Rimma Elbert 
Kostüme: Rimma Elbert, Elisabeth Bakambamba Tambwe 
Dramaturgie: Leila Vidal Sephiha, Benoît Jouan 
Recherche: Oscarine Bosquet, Benoît Jouan 
Produktion: Indra Jäger 
Casting-Assistenz: Aaron Nora Scherer 
Online-Kommunikation: François Tambwe 
Video-Dokumentation: David Pujadas Bosch
Foto-Dokumentation: Corinne Rusch


Musik/Songs: Gadoukou la Star, „Polié“ – Black Culture Dance“ (Musikalisches Arrangement: Lassehi Woody Hillel a.k.a. Mr le Juif), Gadoukou la Star und Lassehi Woody Hillel a.k.a. Mr le Juif (Instrumental o.T)
Bearbeitungen folgender Stücke: The Righteous Brothers „Unchained Melody“, Sun City Girls „Vine Street Piano“ (Orchestral), Gabriel Fauré „Après un rêve“
Im Video: Sergei Prokofiev, „Waltz from War and Peace“ (feat. Hvorostovsky and Mataeva)

Produziert von: Dig Up Productions 
In Zusammenarbeit mit: Red Edition 
Koproduktion: ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival, Werk X Wien
Unterstützt von: MA 7 Stadt Wien Kultur, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport 

Vielen Dank an: 
La Fleur, Sunny Jana, Helmut Lenhardt, Aaron Désor, METRO Kinokulturhaus/Filmarchiv Austria

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 14.04.2024, 04:01 | Link: https://www.impulstanz.com/performances/id2807/