Maud Blandel feat. Maya Masse & Ensemble Contrechamps (CH/FR)
Diverti Menti

© Gregory Batardon / Festival Parallèle Margaux Vendassi

Gemeinsam mit drei Solisten des renommier­ten Genfer Ensemble Contrechamps und der Tänzerin Maya Masse hat sich die Schweizer Choreografin Maud Blandel an eine Neuinstrumentalisierung und körperliche Interpreta­tion von Mozarts Divertimento K.136 gewagt. Das wunderbar freie, polyphone Spiel von Piano, Tuba, E­-Gitarre und Tänzerin und die Variationen in Rhythmus und Tempo unter­streichen die moderne Expressivität des beinahe zweihundertfünfzig Jahre alten Stücks und machen es damit nicht nur zeitgemäß, son­dern ganz und gar zeitunabhängig. Ein Tanz für Augen und Ohren gleichermaßen, ein selten zu erlebender synästhetischer Genuss.

[8:tension] Young Choreographers’ Series
Österreichische Erstaufführung

Dauer: 55 Min

Preis: 18 Euro
Ermäßigt: 15 Euro
26.7.2022, 19:00
MuTh
Tickets
28.7.2022, 19:00
MuTh
Tickets
© Gregory Batardon / Festival Parallèle Margaux Vendassi
© Gregory Batardon / Festival Parallèle Margaux Vendassi
© Gregory Batardo

CREDITS

Konzept, Choreografie: Maud Blandel
Choreografie, Interpretation: Maya Masse
Musik: W.A. Mozart, A. Françoise, S. Aeschima
Mit: Maya Masse, Simon Aeschimann, Serge Bonvalot, Antoine Françoise
In Kollaboration mit: Ensemble Contrechamps de Genëve
Licht: Daniel Demont
Assistenz und Lichtmanagement: Edouard Hügli
Technische Leitung: Silouane Kohler
Musikalische Analyse: Alain Franco
Outside Eye: Romane Peytavin
Produktion: I L K A
Produktion, internationale Diffusion: Parallèle - International emerging artistic practices, Marseille

Koproduktionen: Arsenic - Zentrum für zeitgenössische Bühnenkunst Lausanne; ADC - Association pour la Danse Contemporaine, Genf; Contrechamps, Ensemble de musique contemporaine de Genève.

Residencies: La place de la danse - Centre chorégraphique national Toulouse - Occitanie; Arsenic - centre d'art scénique contemporain Lausanne Maison des arts du Grütli - Studio de danse de l'ADC; Centro Cultural do Cartaxo, organisiert im Rahmen von Materiais Diverses im Rahmen von MTT; Kanuti Guild Hall im Rahmen von MTT; Centre National de la Danse, im Rahmen der Formation edition spéciale #3; CN D.

Das Stück wurde im Rahmen des europäischen Projekts “More Than This“ entwickelt.

Unterstützung: Stadt Lausanne; Pro Helvetia - Schweizer Kulturstiftung; Loterie Romande; Fondation Nestlé pour l'art; Corodis.

Mit der Unterstützung des Kulturfonds der Schweizerischen Autorenvereinigung (SSA).
I L K A hat ein Treuhandabkommen mit der Stadt Lausanne - 2021-2024

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 02.07.2022, 14:07 | Link: https://www.impulstanz.com/performances/id2581/