You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

JÉRÔME BEL (FR)

Jerome Bel "Lecture on nothing" © Jerome Bel
Jerome Bel © Jasper Kettner

Lecture on nothing

„Der Grund, warum es keine Musik in Texas gibt, liegt darin, dass es Schallplatten gibt in Texas“, schrieb, komponierte und sagte John Cage vor siebzig Jahren. Der Grund dafür, dass es in den USA zum postmodernen Tanz kam, liegt darin, dass dieser geniale Komponist in allem, das Nichts eingeschlossen, Musik erkannte und mit seinem Denken die choreografische Avantgarde der aufkeimenden Sixties inspirierte. Diese Postmoderne wiederum befeuerte den Franzosen Jérôme Bel zu seinem konzeptuellen Werk, an dem sich der Gegenwartstanz auch heute noch reibt. Wien ist nicht Texas. Hier gibt es Musik trotz aller Schallplatten. Nun hat Wien die Gelegenheit, Bel beim Vortrag (zum ersten Mal übrigens in English) von Cages Lecture on Nothing zu lauschen, in der „nichts“ etwas Großes sein darf: „Unsere Poesie jetzt ist die Erkenntnis, dass wir nichts besitzen. Alles ist daher ein Vergnügen.“

Uraufführung in englischer Sprache
Dauer: 60 min

 
 

GOOD TO KNOW

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© cin cin

Performance-Katalog zum Download

65 Produktionen in nur einem Büchlein: Alle Stücke und Extras finden Sie zum Stöbern in unserem neuen Katalog hier als
DOWNLOAD

© cin cin

Performance-Katalog zum Download

65 Produktionen in nur einem Büchlein: Alle Stücke und Extras finden Sie zum Stöbern in unserem neuen Katalog hier als
DOWNLOAD

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 16.06.2019, 09:05 | Link: https://www.impulstanz.com/performances/2019/id1310/