You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

METTE INGVARTSEN (BE/DK)

Mette Ingvartsen "69 positions" © Charles Roussel
Mette Ingvartsen "69 positions © Fernanda Tafner
Mette Ingvartsen "69 positions © Fernanda Tafner

69 positions

Orgien, Exzesse oder sexuelle Befreiung – was bleibt von den 1960gern, ihren visionären neuen Geschlechter-Verhältnissen und deren Spuren in Tanz und Performance? Das stellt die dänische Choreografin Mette Ingvartsen im ersten Teil ihres vor fünf Jahren begonnenen Zyklus Red Pieces zur Debatte. Als Grundlage dafür hat sie eine Ausstellung gestaltet, durch die sie ihr Publikum höchstpersönlich leitet. Selbstverständlich weicht die Künstlerin von den Konventionen der üblichen Guided Tours ab, während sie zum Beispiel an Carolee Schneemans legendäre Performance Meat Joy oder an Richard Schechners Dionysus in 69 erinnert. Ingvartsens Blick in die Zukunft ist ein echtes Abenteuer, Orgasmus-Reenactment, „Gender Hacking“ und „Sexual Mumification“ inklusive. Die Besucher_innen können sich frei bewegen und erfahren, dass Intellekt und Erotik ein Liebespaar sind.

Dauer: 105 min

TRAILER

 

GOOD TO KNOW

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© cin cin

Performance-Katalog zum Download

65 Produktionen in nur einem Büchlein: Alle Stücke und Extras finden Sie zum Stöbern in unserem neuen Katalog hier als
DOWNLOAD

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 21.07.2019, 11:10 | Link: https://www.impulstanz.com/performances/2019/id1272/