OPEN CALL: Toihaus Salzburg

© Toihaus Salzburg
© Toihaus Salzburg

Pilze sind überall, aber man übersieht sie leicht. Sie sind in uns und um uns herum. Sie sorgen für uns und für alles, worauf wir angewiesen sind. […] Sie fressen Gestein, produ- zieren Erde, verdauen Umweltgifte, ernähren und töten Pflanzen, überleben im Weltraum, erzeugen Visionen, pro- duzieren Nahrung, stellen Medikamente her, manipulieren das Verhalten von Tieren und haben Einfluss auf die Zusammensetzung der Erdatmosphäre. Pilze eröffnen uns entscheidende Einblicke in den Planeten, auf dem wir leben, und in unser Denken, Fühlen und Verhalten. […] Pilze zählen zu den wichtigsten Organismen unseres Planeten und sind doch kaum erforscht. (Merlin Sheldrake: Verwobenes Leben)

Taucht man ein in die Welt der Pilze, offenbart sich eine faszinierende Welt weitverzweigter Netzwerke und Verflechtungen. Im Umgang mit den unterschiedlichsten Lebensbedingungen entwickeln Pilze oft differenzierte und vielfältige Lebens- oder Problemlösungsstrategien, um Herausforderungen zu meistern oder ihren Fortbestand zu sichern. Diese faszinierende Vielfalt der Pilze sowie ihre Intelligenz und Kreativität können wir als wertvolle Inspirationsquelle nützen.

Das Toihaus Salzburg sucht Projekte oder Ideenskizzen aus allen künst- lerischen Bereichen und Genres, die sich der vielfältigen Bedeutung von Pilzen für das Leben auf unserem Planeten sowie ihrer Verbindung und Verwobenheit mit diesem widmen. Zentral sind dabei die Fragen: Was können wir von Pilzen über uns oder für unseren Alltag und unsere Zukunft lernen? Welche gesellschafts- und zivilisationskritischen Gedanken, Überlegungen oder Ideen könnten durch Pilze verdeutlicht und inspiriert werden?

Ausgewählte Projekte werden im Rahmen des 2021 erstmals stattfindenden Toihaus-Festivals Performance Fiction (25.06.–30.06.2021) präsentiert.

→ Deadline: 28.02.2021

Bitte sendet eure Einreichung (samt Einreichformular, Download auf toihaus.at) an bewerbung@toihaus.at

Inklusive:
• Ausgefülltes Formular (Download auf toihaus.at)
• Ein zusätzliches PDF mit:
– max. 1 Seite Idee
– Grobe Kalkulation
– Kurzinfos zu den mitwirkenden Personen
– Technical Rider (wenn bereits vorhanden) – Fotos, Videos, Moodboards, etc. Es können auch noch nicht fertige Produktionen eingereicht werden, wenn sie bis im Juni produziert sein werden! Die Auswahl erfolgt durch die künstlerische Leitung des Toihaus Theaters.

Literaturtipps
Merlin Sheldrake: Verwobenes Leben. Wie Pilze unsere Welt formen und unsere Zukunft beeinflussen. Ullstein Verlag, 2020.

Anna Lowenhaupt Tsing: Der Pilz am anderen Ende der Welt. Über das Leben in den Ruinen des Kapitalismus. Matthes & Seitz Berlin, 2018.

Anna Tsing, Heather Swanson, Elaine Gan, Nils Bubandt (Hg.): Arts of Living on a Damaged Planet, University of Minnesota Press, 2017.

Über Performance Fiction #1 (25.06.–30.06.2021)
Wir leben in einer Zeit der Umbrüche und Disruptionen, einer Welt, die von Vielfalt und Differenziertheit geprägt ist. Unterschiede, die einerseits viel Positives bedeuten, aber auch großes Polarisierungspotential haben. Gerade die Corona-Pandemie führt uns die Fragilität des globalen Gesellschafts- und Wirtschaftssystems eindeutig vor Augen und zeigt, wie rasch sich gesellschaftliche Bruchstellen weiter verschärfen. Das Anthropozän in all seinen Ausprägungen und Auswirkungen ist somit längst zu einer Metapher für krisenhaft erscheinende, globale Umbrüche geworden.  Was ist dabei die Rolle der Kunst? Was kann Kunst für die Zukunft tun? Im Rahmen des Toihaus-Festivals Performance Fiction soll diese Frage im Dialog mit dem Publikum erörtert werden. Im interdisziplinären Austausch mit Künstler*innen und Gästen aus Wissenschaft und Wirtschaft knüpfen sich neue Netzwerke und kommen Impulse, aus denen interdisziplinäre Knotenpunkte und Ideen für künftige Spielzeitthemen oder Formate wachsen können. Performances und andere Showing-Formate geben bei Performance Fiction schließlich weitere Anregungen, die Zukunft im Jetzt zu begreifen. Als künftig jährlich wiederkehrendes Veranstaltungsformat je- weils am Ende der Spielzeit lädt Performance Fiction zu einem inspirierenden Dialog über disziplinäre Grenzen hinweg ein.

→ Kontakt: Karoline Jirikowski, bewerbung@toihaus.at

 

GOOD TO KNOW

Public Moves 2020 © yako.one

Galerie

Sneak Previews auf unsere aktuellen Performances oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events findest du HIER.

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals findest du HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 25.02.2021, 20:18 | Link: https://www.impulstanz.com/news/aid7238/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival