maRia Probst (AT)

AKTUELL

BIOGRAFIE

maRia Probst ursprünglich ausgebildet an der Anton Bruckner Privat Universität in Linz ist seit 1999 freischaffende Tanz-, Performance-Künstlerin und Pädagogin für zeitgenössischen Tanz. Im Zuge ihrer Ausbildung am Moving On Center in San Francisco zertifizierte sie zur Somatic Educator and Participatory Arts Practitioner. maRia Probst lotet in ihrer kontinuierlichen Begegnung mit dem zeitgenössischen Tanz viele Facetten dieser Kunst- und Seinsform aus. Sie tanzt und tanzte als Teil von Kollektiven, klassischen Choreografin/Tänzerin-Settings und in Soloarbeiten. Sie konzipierte, kuratierte und veranstaltete innerhalb der Künstler*innen Organisation Im_flieger und war kulturpolitisch tätig. Sie wird als Tanzpädagogin national und international bei ImPulsTanz, TQW, K3- Hamburg u.a. engagiert. Im Rahmen der Schule des Theaters begleitete sie über viele Jahre Schauspielstudent*innen sowohl pädagogisch wie auch künstlerisch. Sie gestaltet und leitet, seit mehr als zwei Dekaden, den Verein rollingpoint (Contact Improvisation, zeitgenössischer Tanz und somatisches Lernen) im Team mit Christian Apschner. Gemeinsam mit Kolleginnen betreibt sie als Somex Group seit 2007 interdisziplinäre künstlerische Grundlagenforschung mit besonderem Interesse für die Praxis von Tanz- und Performance-Scores, die Wahrnehmungs-, Erkenntnis- und Entscheidungsprozesse untersuchen.
Ihre aktuellsten Arbeiten wie Twist&Talk (TQW, Im_flieger), The Body is and is and is (Künstlerhaus), Nachtgewebe (Urhof 20) sind im Feld von partizipativer Tanzperformance, Kunstvermittlung und Embodied Discourse angesiedelt.
Aktuell ist sie Teil des Erasmus+ geförderten Projekts Keep on Dancing! (KODA) 
maRia Probst ist Tuina-Praktikerin, Somatische Faszien-Therapeutin, Somatic Educator und Mutter.

07.05.2024

© 
        Simon Batzakis
© Simon Batzakis
WEBSITE

ARCHIV