X

Will Rawls (US)

BIOGRAFIE

Will Rawls ist Choreograf, Autor und Tänzer und lebt in Brooklyn, New York. Seine künstlerische Praxis verbindet Tanz mit anderen Medien und untersucht die Poesie von Schwarzsein, Ambiguität und Abstraktion. Rawls zeigte seine Arbeiten in The Chocolate Factory, MoMA PS1, Performa 15, The Whitney Museum of American Art, [8:tension]/ImPulsTanz und Portland Institute of Contemporary Art. Neben seinen eigenen Werken arbeitete er mit Ishmael Houston-Jones zusammen und kuratierte die Danspace Project Plattform 2016: Lost and Found. Mit einem Fokus auf die generationsübergreifenden Auswirkungen der AIDS-Epidemie auf Tänzer_innen, Frauen und POC, half er bei der Organisation der Performances, Rekonstruierungen, Diskussionen und war Ko-Herausgeber des Katalogs Lost and Found: Dance, New York, HIV/AIDS, Then and Now. Seine anderen Publikationen wurden bei Artforum, Triple Canopy, les presses du réel, The Museum of Modern Art, The Hammer Museum veröffentlicht. Er erhielt den Prix Jardin d'Europe (2016) und ein Guggenheim Fellowship (2017). Als Performer arbeitete er mit Marina Abramovic, Jerome Bel, Alain Buffard, Xavier Le Roy, Björn Safsten und Tino Sehgal.

10.04.2018

© 
        Brian Rogers
© Brian Rogers

ARCHIV

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 21.05.2024, 15:38 | Link: https://www.impulstanz.com/artist/id1569/