You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
 
 

Artist Archive

Thibault Grégoire
© Thibault Grégoire

Thomas Hauert (BE/CH)

Nach einer Ausbildung in Rotterdam, zog der Schweizer Thomas Hauert 1991 nach Brüssel. Dort tanzte er in der Compagnie ROSAS von Anne Teresa De Keersmaeker, bevor er die Zusammenarbeit mit Gonnie Heggen, David Zambrano und Pierre Droulers aufnahm. Im Jahr 1998 gründete er seine eigene Compagnie ZOO und schuf „Cows in Space“, das bei der Rencontres de Seine-Saint-Denis ausgezeichnet wurde. Seitdem kreierte Thomas mehr als 15 Performances mit ZOO, meist Gruppenstücke, u.a. „Jetzt“ (2000), „Verosimile“ (2002), „modify” (2004, Schweizer Tanzpreis 2005), „Walking Oscar” (2006), „Accords“ (2008), „You’ve Changed“ (2010) and „MONO“ (2013).

Im Jahr 2011 erkundete er intimere Konstellationen mit „From B to B“ (Duett mit Àngels Margarit, das den „Current Dance Work Prize” bei den Swiss Dance Awards 2013 gewann) und „Like me more like me“ (Duett mit Scott Heron, nominiert Tribute to the Classical Arts Awards in New Orleans). Zur Live-Musik von John Cage schuf er 2012 „Danse sur étoffée déguisée musique“, das er einem jungen Publikum widmete. 2010 nahm Direktor Thierry De Mey „Accords“ als Basis für den Film „La Valse“, der vom europäischen Fernsehkanal Arte koproduzierte wurde. Neben seiner Arbeit für ZOO, wurde Thomas beauftragt, „Hà Mais“ (2002) mit mosambikanischen Tänzer_innen sowie mehrere Stücke für P.A.R.T.S. in Brüssel zu schaffen. Er kreierte neue Arbeiten für das Zürcher Ballett („Il Giornale della necropoli“, 2010), Toronto Dance Theatre („Pond Skater“ 2013, nominiert für die Dora Awards in Toronto) und CandoCo Dance Company („Notturnino“, 2014).

Auf mehr als 200 Bühnen in 30 Ländern präsentiert, entwickelt Thomas seine Arbeiten zuerst aus der Recherche über die Bewegung heraus, mit einem besonderen Interesse an improvisationsbasierenden Prozessen, wobei die Spannungen zwischen Freiheit und Zwang, Einzelpersonen und Gruppe, Ordnung und Unordnung, Form und Formlosigkeit erkundet werden. Die Beziehung zwischen Tanz und Musik steht auch im Mittelpunkt seines Kreationsansatzes. Thomas unterrichtet regelmäßig bei P.A.R.T.S. und war 2012-13 Valeska-Gert-Gastprofessor an der Freien Universität Berlin. Zuletzt wurde er zum wissenschaftlichen Leiter des neuen Bachelor-Studiums für zeitgenössischen Tanz gewählt, das im September 2014 in der Theaterakademie La Manufacture in Lausanne (erste Tanzschule in der Schweiz auf Hochschulniveau) eröffnen wird. 2012-13 wurde Thomas eingeladen, am Projekt der Forsythe Company "Motion Bank" mitzuarbeiten. ZOO ist residierende Tanzcompagnie bei Charleroi Danses und künstlerischer Kooperationspartner des Kaaitheater Brüssel.

GOOD TO KNOW

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie HIER.

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 21.01.2020, 11:40 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/artistbios/id974/