You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

Stigmata

Audience Speed Dating mit Laura Sixt während Chateau Rouge & Red Edition Salon Souterrain: Art & Prostitution, 02.08.2019.

Liad Hussein Kantorowiczs Gesicht ist bemalt und mit Strasssteinen beklebt. Ihre Haare sind pink und ihre Manga-Zopf-Perrücke blau. Sie wartet darauf, dass jemand den Beamer, der seinen Standby Modus of sie projiziert, ausschaltet. Nichts geschieht. Sie zieht sich schonmal aus. Wie in einem Salon üblich, gibt es neben Getränken auch Gespräche unter den Anwesenden.  

Schonmal in einem Salon gewesen?

Hier?

Generell.

Ich glaube nicht.

Mit welchen Erwartungen bist du dann zum Salon Souterrain gekommen?

Ich informiere mich schon seit Ewigkeiten über Sexarbeit und war sehr gespannt drauf zu sehen, wer die Leute sind: Ob Sexworker da sein werden oder ob es eher nur Leute sind, die daran interessiert sind …aber im Endeffekt kann man das überhaupt nicht sagen weil sich Sexarbeiter_innen ja nicht an irgendeinem äußeren Merkmal erkennen lassen.

Liad Hussein Kantarowiczs setzt sich auf einen Stuhl, spreizt die Beine und zieht sich einen Lippenstift aus der Vagina.

Sexwork ist stark mit Vorurteilen belastet…

Liad Hussein Kantarowiczs Stimme aus der Anlage:
„I want my pussy to be a public
no
and a private
yes“

Ja! Durch die Stigmatisierung der Sexarbeit findet man die Leute einfach nicht so leicht. Einen Teil der Community nicht nur online sondern auch in Fleisch und Blut zu sehen, finde ich sehr toll.

Liad Hussein Kantarowiczs steht in der Mitte der samtroten, kleinen Bühne und bewegt sich als hätte sie wilden Sex. Den dunklen Lippenstift reibt sie sich dabei rhythmisch über diverse Körperteile. Die Spuren bleiben deutlich sichtbar.

Aber vor allem wenn ich mit gleichaltrigen Leuten oder selbst Freunden geredet habe, habe ich schon viel mehr Vorurteile mitbekommen als heute. Natürlich gibt es Fragen wie „Warum braucht man Sexarbeit überhaupt?“, was nicht direkt vorurteilhaft ist sondern einfach zeigt, dass Leute grundsätzlich viel zu wenig über Sexarbeit wissen.

Gibt’s etwas das du nicht wusstest bevor du hergekommen bist?
(lacht) eigentlich nicht, nein. 

 

GOOD TO KNOW

© Karolina Miernik

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 19.09.2019, 10:57 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/aid6672/