ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

PERFORMANCES 2017

Peter Pleyer "The Ponderosa Trilogy" © Michiel Keuper
Peter Pleyer "The Ponderosa Trilogy" © Michiel Keuper

Peter Pleyer (DE)

The Ponderosa Trilogy

Er habe einmal davon geträumt, der Sohn von Steve Paxton und Robert Rauschenberg zu sein, erzählt Peter Pleyer, der ein ausgesprochenes Faible für Geschichten, Häkeleien und Tanzimprovisation hat. In seinem Soloabend Ponderosa Trilogy gibt er sich und sein Publikum diesen Passionen gleich dreifach hin. Darin setzt der Lehrer, Tänzer, Aktivist, ehemalige Dramaturg und Kurator einen bunt gewirkten Teppich aus Anekdoten, Buchzitaten, Situationen, Tanz, Queergedanken und Aids-Aktivismus zusammen und lässt dazu Werke von schwulen Musikern erklingen. Ein wissender Reality-Flirt in abenteuerlicher Kostümierung, „new shamanic actions“ inklusive.

Österreichische Erstaufführung
Dauer: ca. 60 min

TRAILER

Spielort:
mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
Termine:
02.08.2017, 19:00
04.08.2017, 19:00

GOOD TO KNOW

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals findest du HIER

Public Moves 2020 © yako.one

Galerie

Sneak Previews auf unsere aktuellen Performances oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events findest du HIER.

Shop

Fesche Goodies und Workshop- & Performance-Gutscheine gibt es HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 19.09.2021, 00:01 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2017/performances/id1124/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival