ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

WORKSHOPS 2016

John Eaton
© John Eaton

Marcus Bergner & Myriam Van Imschoot

Total Poetry


Composition/sound poetry workshop


Total Poetry ist ein Workshop-Format, bei dem es uns möglich wird, zwischen den Disziplinen hin und her zu wechseln. Dabei findet man Zugang zu flüssigeren und poetischeren Strategien für die Beschäftigung mit Manifestationen von „Sound Poetry“ und Kunst der Stimme, über eine Spannbreite von verschiedenen Kunstpraktiken und Ausflügen des Lebens.

„Total Poetry“ ist ein Begriff, der vom italienischen Poeten Adriano Spatola in seinem wegweisenden Buch „Toward Total Poetry“ polemisch geprägt wurde - „bei der Suche nach dem wahren Medium, auf der Flucht vor den Einschränkungen der Poesie und in der Hoffnung, Theater, Fotografie, Musik, Malerei, Typografie, Filmtechniken und alle anderen Aspekte von Kultur zu integrieren, die der utopischen Ambition, Kunst zu revitalisieren und neu zu fassen, dienen“. Für uns geht diese Straße in beide Richtungen. Wenn Spatola aus der Poesie heraus die anderen Künste betrachtet, kann man genauso von den andern Künsten ausgehen und Poesie als Quelle für das Experimentieren mit dem Un/verständlichen, dem Un/sinnigen, dem perzeptiven Potential von Sprache und ihren performativen Möglichkeiten betrachten.


Zwei Künstler, die von relativ unterschiedlichen Generationen/Bereichen/Kulturen im Tandem arbeiten. Genau da beginnt das Zusammenfließen, die Öffnung dieser inkongruenten Synergie hin zu einer Überschneidung und einer Öffnung der Bedingungen der Teilnehmer_innen-Beteiligung. Van Imschoot hat einen Hintergrund in Choreografie und kreiert Performances und Sound-Kunst mit ihrer Stimme als Hauptmedium. Nachdem sie am Kiasma Museum in Helsinki ihr neuestes Stück „What Nature Says“ präsentierte, wurde es von der Esitys Zeitschrift für zeitgenössische Performance, als eines der besten Stücke 2015 bezeichnet. Bergner ist Experimentalfilmemacher, Performer und Autor. Beide zehren von der Sprache als unerschöpfliche Inspirationsquelle für Komposition und Performance über normative Anwendungen und Erwartungen hinaus. Für 2017 erhalten sie eine Förderung von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, um gleich drei Filme bei einer Residency in der Akademie Schloss Solitude zu realisieren.


Total Poetry ist eine andauernde Einladung, sich auf Workshop-Teilnehmer_innen einzulassen und umfasst Fallstudien, Künstler_innen-Gespräche, Screenings (Holis Frampton, Saul Levine, etc.) und das Lesen und Diskutieren von Quellen. Im Mittelpunkt steht die Praxis von Sound Poetry und Vokal-Performance mit Scores (von uns und den Teilnehmer_innen) als essentielle Hilfsmittel und Inspirationsquellen. Wir laden die Teilnehmer_innen dazu ein, dies mit ihren Interessen zu verbinden und gleichzeitig beherzt an kollaborativen Formen zur konkreten Ausarbeitung von Ideen für eine kleine Gruppen-Präsentation als finalen Schachzug oder einer Vorführung zu arbeiten.



ArtistBio: Marcus Bergner
ArtistBio: Myriam Van Imschoot
Workshopübersicht 2016
Week3: 01. Aug - 05. Aug 2016

GOOD TO KNOW

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie HIER.

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 08.04.2020, 13:11 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2016/workshops/id3046/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival