You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

RESEARCH 2016

Alicia Sudre
© Alicia Sudre
ProSeries: 2016

Benoît Lachambre

That choreographs us!


Seit den 1970er Jahren im Tanz aktiv, entdeckte Benoît Lachambre 1985 die Releasetechnik. Er ist der Gründer von Par B.L.eux, einer künstlerischen Plattform, die sich der Entwicklung, Produktion und Förderung von Arbeiten ganz im Sinne von Offenheit und Zusammenarbeit verschrieben hat und Möglichkeiten für interdisziplinären Austausch im Tanz verwirklicht. Seine Karriere als Choreograf, Performer und Dozent basiert auf seiner Praxis zur Aktivierung der Sinne, wo die Verbindung zwischen somatischen Praktiken und künstlerischer Kreation die Basis aller choreografischen Bewegungen ist.


Mit der Kreation des ersten „That Choreographs us“ im April 2015 erweiterte Benoît Lachambre seine künstlerische Praxis um eine neue Dimension. Mit diesem intensiven pädagogischen Ansatz, erforscht er die Stufen des kreativen Prozesses und stellt dabei somatische Bewegung in den Mittelpunkt einer gemeinsamen Schöpfung. „That Choreographs us“ erstreckt sich über zwei Wochen. Es schließt mit einer langen Präsentation, die der Öffentlichkeit zugänglich ist, was den Teilnehmer_innen ermöglicht, ihre eigene Interpretation von somatischer Praxis, mit der tiefgehenden Erfahrung einer kollektiven Arbeit entwickeln zu können.


Durch die Arbeit am Konzept von Verbindung und der Aufbau von körperlicher und räumlicher Architektur, die flüssig bleibt, hofft Benoît Lachambre Verbindungen zwischen den Körpern zu erschaffen und sie schließlich aus dem konstanten Druck, unter dem sie sich befinden, zu befreien. Im Mittelpunkt seiner Praxis ist sein Antrieb, den Körper von Strukturen politischer, soziokultureller und ästhetischer Hierarchien loszulösen und sie zurück zu ihrer einfachsten energetischen, organischen und perzeptiven Funktion zu bringen. In einem bestimmten Kontext, in einem lebendigen Raum, fragt der Workshop nicht „Wer ist der Choreograf?“, sondern „Was choreografiert uns?“.


Es ist eine Einladung zu einer tiefen Auseinandersetzung mit dem authentischeren Bewusstsein der Verbindung zwischen möglichen und potentiellen Körpern. Die Teilnehmer_innen werden dazu aufgefordert, Existenz sowie die Rolle der empathischen Bewegung im choreografischen Schöpfungsprozess zu hinterfragen und zu reflektieren.


Vorstellungen von somatischer Praxis sowie die Gewichtsverteilung und Gravitationskräfte werden untersucht. Benoit Lachambre bietet die Möglichkeit, sich mit einer Choreografie von Emotionen und des Loslassens wieder zu verbinden.


Für dieses Pro Series werden 30 Teilnehmer_innen gesucht.

Dieses Research Projekt mündet in ein Showing am 29. Juli um 18:00, in der Volksopern Probebühne.



ArtistBio: Benoît Lachambre

GOOD TO KNOW

© cin cin

Performance-Katalog zum Download

65 Produktionen in nur einem Büchlein: Alle Stücke und Extras finden Sie zum Stöbern in unserem neuen Katalog hier als
DOWNLOAD

Dancer: Helmut Fixl © Johanna Figl

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie hier. MORE

© Karolina Miernik

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 18.06.2019, 19:12 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2016/research/id3077/