You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

WORKSHOPS 2015

Karolina Miernik
© Karolina Miernik

Susanne Bentley

Contemporary Technique - Remixed Release


Spaß haben! - warum sonst tanzen?!


Dieser Workshop besteht aus den wichtigsten Grundelementen der zeitgenössischen Tanztechnik - Bodenarbeit, Release Technik, sowie Skinner Releasing Technik - und wird durch Elemente aus der Contact Improvisation, Yoga, Alexander Technik, Pilates und Improvisation erweitert. Der Fokus liegt auf der Ausrichtung (Alignment) und einem ökonomischen Umgang mit dem Körper. Besonderer Wert wird auch auf Bewegungsrichtungen, -abfolgen, -impulse und -fluss gelegt. Um zu einem ökonomischen Umgang mit dem Körper zu kommen, muss man die Tiefenmuskulatur der Körpermitte (Zentrum) nützen. Daher ist es sehr wichtig, zu lernen, wie man diese Kraft aus dem Zentrum stärkt.


„Jede Workshop-Einheit beginnt mit einem Aufwärmen am Boden sowie Übungen für die Kräftigung des Zentrums und des Oberkörpers. Gewichtsverlagerungen lernen wir durch die Fortbewegung mit vorgegebenen Bewegungen und kleinen Improvisationen kennen.

Danach kommen wir in die aufrechte Haltung und beschäftigen uns mit der Ausrichtung des Körpers, arbeiten an Füssen, Beinen, Armen und der Wirbelsäule und lernen die Release Technik kennen. Wir arbeiten mit spezifischen Techniken und Bildern, die zu Improvisationen und manchmal auch zu Contact Improvisation führen.

Schließlich widmen wir uns Bewegungssequenzen, die sich mehr in den Raum hineinbewegen: wir wechseln Richtungen und Raumebenen, nützen Impulse, Abfolgen und den Fluss von Bewegungen, lernen kleine Phrasen, die sich zu einer letzten kleinen Choreografie zusammensetzen. Besondere Beachtung, um Verletzungen vorzubeugen, findet auch das Dehnen am Ende der Einheit.

Meine Unterrichtsphilosophie besteht darin, die Teilnehmer_innen mit Partner_innen arbeiten zu lassen, um sich gegenseitig Feedback geben zu können und dadurch selbst Verantwortung für das Gelernte zu übernehmen. Das Wichtigste ist allerdings die Freude an der Bewegung – warum sonst sollte man Tanzen?!“



ArtistBio: Susanne Bentley
Workshopübersicht 2015

GOOD TO KNOW

REBECCA PATEK "ineter(a)nal f/ear" © MARIA BARANOVA

Anmeldungen für blumige oder informative ImPulsTanz-Post HIER

© ImPulsTanz

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

danceWEB Brunch 2015 © Karolina Miernik

Festivalimpressionen ab 2005 gibt es HIER

© ImPulsTanz

Werden Sie Club-Mitglied und erfreuen Sie sich an zahlreichen Vergünstigungen. Ab 1. Jänner 2018 sind die Club Cards 2018 online erwerbbar. HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 26.02.2018, 04:32 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2015/workshops/id2699/
NEWSLETTER ANMELDUNG
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival