You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

NEWSLETTER ARCHIVE 2012
June, 2012

Über Leder, Disco, Nachwuchsfreuden und Schienen im Tanz (Juni12)

ON BECOMING... / MEAT & BONE
MORE THAN NAKED / DIFFICULT THINGS CAN BE EASY
YOUR ENERGETIC DEMOCRATIC BODY! / LEISURE AND ACTIVISM IN THE PARK
GET DOWN! / I-MONSTER
DETOXING CAPITALISM / UNLOCK YOUR IBODY
HORIZONTAL FALL / GRAVITY HAPPENS / FLYING LOW
HOPE BENEATH OUR FEET / LET'S FETZ!
MANIPULATING CONCEPTS / THE STATE CHOREOGRAPHER / POTENTIAL SHAMANIC ACTION
RED LEATHER, YELLOW LEATHER / PERFORMING QUEER
BONDAGE / TAKING ROOT TO FLY / FRAGILITY LAUGHING AT STRENGTH
HUNTING & GATHERING / INSTANT INSTINCT / WILD/WISE
ROCK'N'ROLL BALLET / LIQUID BODY / TECHNOLOGIES OF LOVE / MODERN FLOW

Nein, keine Angst, Günter Grass dichtet nun nicht zu allem Überfluss auch noch Pseudo-Haikus über Kunst, es haben sich hier einfach nur ein paar Workshoptitel angestaut. Ein bisserl machen die ja sogar Sinn in ihrer Nebeneinanderness, sie sind aber außerdem noch zu haben, für jeden neugierigen Körper und beweglichen Geist. Wie man im Norden gerne sagt: The Disco Is Wide Open.

http://www.impulstanz.com/workshops12/

Einige der im Sommer unter obgenannten Prämissen agierenden KünstlerInnen und viele mehr unterrichten und performen diese Woche auch in St. Pölten, wo im dortigen Festspielhaus Österreich gegen das Vergessen TANZT. In Großbuchstaben, ja. Etablierte local heroes wie Milli BItterli, Doris Uhlich oder Elio Gervasi und Nachwuchsfreuden wie Anna Knapp oder Nici Rutrecht retten Erinnerungen, Choreografien, ja, Generationen vor dem großen Schwarz. Morgen Mittwoch ist der erste von vier Performanceabenden samt Festivaleröffnungsfest!

http://www.festspielhaus.at/programm/11-12/oesterreich-tanzt/oesterreich-tanzt

Sebastian Nübling: "Oasis oder Blur?"
Simon Stephens: "Pulp."

Mit
LIKE ME MORE LIKE ME / IS MAYBE / IL FAUT QU’UNE PORTE
WHAT THEY ARE INSTEAD OF / HERE COMES THE CROOK
LEARNING TO LOOK SIDEWAYS / THE BODY THAT COMES / HEAVENS WHAT HAVE I DONE
wär der Eingangsschmäh locker auf die ImPulsTanz-Performances zu übertragen, aber das wär ja eher fad. Das ist das Programm mit seinen über 50 Werken ja dann eher nicht. Unordentlich verteilt über die verschiedensten Schienen (ua 8:tension, Choreographic Platform Austria, Prix Jardin d’Europe, WildWalk) tummeln sich da Uraufführungen und Reprisen, Fabres und Dimchevs, Laceys und Schubots. Regelrecht Country UND Western, könnt man sagen. Auch hier gilt: Treten Sie uns ruhig näher. Gern auch bei. Dem Club zB. Aber Sie sind ja schon groß – sehen Sie für sich selbst:

http://www.impulstanz.com/programme12/

http://www.impulstanz.com/club/

"Draußen scheint die Sonne - lass uns deppat sein!" (Ajda Es)


JUICE
 

GOOD TO KNOW

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie HIER.

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 15.11.2019, 00:34 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2012/newsletter/id1098/