You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

ARCHIV

SUCHBEGRIFF
KATEGORIEN
JAHR
 
 

RESEARCH 2011

Lila Sotoriou
© Lila Sotoriou
CoachingProject: 18. - 24. Juli 2011

Jozef Frucek & Linda Kapetanea

Fighting Monkey/Playing with the Dragon’s Pearl

Der Affe ist vollkommen fasziniert vom Reich der Sinne;
Er schwingt von einem Verlangen ins andere, von einem Konfikt in den nächsten.
Wenn du ihn einschüchterst, dann bangt er um sein Leben.
Lass den Affen gehen.
Lass die Sinne gehen.
Lass das Verlangen gehen.
Lass die Konflikte gehen.
Lass die Vorstellungen gehen.
Lass die Fiktion von Leben und Tod gehen.
Bleib einfach nur im Zentrum und beobachte.
Und du wirst vergessen, dass du da bist.

- Hua Hu Ching



RootlessRoot beginnt einen neuen Zyklus an Workshops die „Fighting Monkey“ gewidmet sind. Diesmal vertiefen sie den dragon's pool (ein Symbol für Wichtigkeit, unser Selbst inmitten der Welt weiter zu entwickeln und zu fördern) und erweitern ihn zu dem, was sie playing with the dragon's pearl genannt haben. Die TeilnehmerInnen sind dazu eingeladen, ihre eigenen Perlen aus Holz zu machen. Diese selbstgemachte Perle wird in komplexeres und physisch und mental herausforderndes Training einbezogen, was etwas mehr Farbe in die Partneringarbeit bringt.

„Fighting Monkey“ ist eine Art der Entleerung und des Zuhörens und wurde von Jozef Frucek und Linda Kapetanea entwickelt, um den Körper inmitten der Welt zu fördern und zu stimulieren. Schwierigkeiten und Gefahren sollen genützt werden, um Kraft und Anpassungsfähigkeit zu erlernen und die Möglichkeiten im Partnering noch einmal auf die Probe zu stellen.

Wir werden uns in hitzige, aber von Grund auf freudvolle, Kämpfe und Tänze werfen, um unsere mentalen Kräfte und unser physisches Potential neu zu entdecken. Wir werden mit einem oder mehreren Partnern zusammenarbeiten und dabei neue, überraschende und komplexe Bewegungssituationen kreieren, wodurch wir einen feurigen Prozess in Gang setzen, der den primitiven/intuitiven Körper wecken wird, unsere formlose Form. Durch die Anwendung von Kampfkunstelementen werden wir unser Bewegungsmaterial erweitern und ein tieferes Verständnis gewinnen über:
- das Zusammentreffen von Kräften die auf uns wirken: Wie können wir effektiver und offener mit ihnen umgehen; wie können wir sie abfangen und dabei immer noch offen und auf funktionaler Ebene auf sie vorbereitet bleiben
- das Annehmen, Tragen und Manipulieren von Anderen in High-speed wie auch in Slow-motion Situationen
- das Erhalten der inneren Kraft und Stabilität und den Umgang mit Gefahren und Schwierigkeiten
- und schließlich das Vorhersehen von Ereignissen, bevor sie passieren

Wichtig: ihr werdet Schuhwerk und Knieschoner brauchen!

Linda Kapetanea absolvierte ihre Ausbildung 1994 an der Griechischen Staatsschule für Tanz. Ein Stipendium der griechischen Nationalstiftung führte sie an das Merce Cunningham Studio, das Movement Research und Dance Space in New York. Danach arbeitete sie mit verschiedenen Compagnien in Griechenland und im Ausland zusammen. 2002 erheilt vom Griechischen Kulturministerium sie einen Preis als beste Performerin.

Jozef Frucek ist Absolvent der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Bratislava, wo er auch 2001 sein Doktorat vollendete. Seit 1996 ist er freischaffender Künstler und Tänzer und kreiert Solo- und Gruppenarbeiten. Seine Kreationen und sein Unterricht sind stark beeinflusst von Kampfkünsten, die er aktiv ausübt. Zwischen 2002 und 2005 performte er bei Ultima Vez / Wim Vandekeybus (Blush, Blush Movie, Sonic Boom, Puur, Here After Movie). 2006 gründete er die Compagnie RootlessRoot zusammen mit Linda Kapetanea und schuf die Performances: „Sudden Showers of Silence”, „Holdin' Fast”, „Burned Tree Visiting Athens before Next Summer”, “100 Wounded Tears”,“UNA unknown negative activity”, „Drawing A Tiger Like A Dog”, „Body Teller” und „Making of a Young Girl”, „Giving Birth To Thousand Years of Sorrow” und kürzlich „Eyes In The Colours Of The Rain”. Seit einigen Jahren sind sie Gastdozenten am KVS Brüssel, Ritz Academy Brüssel, Jette Dance Studio Brüssel, SEAD-Salzburg, Staatliche Tanzschule Budapest, DOT 504 Prag, ImPulsTanz Wien, Dansa Deltebre und Dies De Dansa Barcelona, AMDA Universität Bratislava, Art Station Poznan, Le Lido De Toulous, Flik Torino. Sie sind Fakultätsmitglieder an der Griechischen Staatsschule für Tanz in Athen.
www.rootlessroot.com


ArtistBio: Jozef Frucek
ArtistBio: Linda Kapetanea

GOOD TO KNOW

© Maja Preckel

Shop

Fesche Goodies der letzten Festival-Ausgaben ab jetzt HIER

© Karolin Miernik

Archiv

Alles über unsere vorangegangenen Festivals finden Sie HIER

final workshop showing 2019 © yako.one

Galerie

Sneak previews auf unsere aktuellen Performances, oder sweet Memories vergangener Workshops und Festival-Events sehen Sie HIER.

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 29.03.2020, 10:02 | Link: https://www.impulstanz.com/archive/2011/research/id1752/
NEWSLETTER ABONNIERENPROGRAMM BESTELLEN
© ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival